grässlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunggräss-lich (computergeneriert)
Ungültige Schreibunggräßlich
Rechtschreibregeln§ 2
Wortbildung mit ›grässlich‹ als Erstglied: ↗Grässlichkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

grauenerregend, scheußlich, abscheulich
a)
(sinnlich) ekelhaft, hässlich
Beispiele:
ein grässlicher Anblick, Gestank, Ton, Schmerz, grässliches Geschrei
ich habe einen grässlichen Schnupfen
in diesem grässlichen Wetter
an diesem grässlichen Ort
etw. riecht, klingt grässlich
das sieht grässlich aus
sein Gesicht war grässlich verzerrt, entstellt
er war grässlich verstümmelt
Ich fand Athen eine gräßliche Stadt [FrischHomo faber162]
umgangssprachlich sehr unangenehm
Beispiele:
ein grässlicher Zustand
eine grässliche Angst, Unsicherheit
es ist grässlich kalt
das tut grässlich weh
salopp, übertrieben sehr groß
Beispiel:
du bringst mich in grässliche Verlegenheit
adverbiell
sehr
Beispiele:
ich bin grässlich müde, war grässlich erschrocken
er ist grässlich liederlich
dort war es grässlich langweilig
Ich kann mit den gräßlich vielen Kindern nicht fertig werden [O. ErnstFlachsmannII 5]
b)
(moralisch) verwerflich
Beispiele:
ein grässlicher Mensch
ein grässliches Laster, Verbrechen, ein grässlicher Lebenswandel
eine grässliche Tat, Lüge, Verleumdung
das finde ich grässlich von ihm
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gräßlich Adj. ‘abscheulich, schrecklich, sehr schlimm’. Mnd. grēselīk ‘schaudererregend, gräßlich’ dringt im 14. Jh. ins Md. und Obd. vor, wird dabei jedoch fälschlich als Ableitung von ahd. graʒʒo Adv. ‘ernsthaft’ (9. Jh.; Komparativ greʒlī̌hhor), mhd. graʒ, nhd. graß ‘wütend, zornig’ (bis ins 19. Jh. allgemein gebräuchlich, heute nur noch mundartlich) verstanden (etymologisch zu der unter ↗Granne, s. d., genannten Wurzel ie. *gher(ə)- ‘hervorstechen’ gehörig) und diesem lautlich angepaßt (vereinzelt bereits im 15. Jh.). Mnd. grēselīk ist dagegen verwandt mit ahd. grīsenlīh ‘furchtbar’ (um 1000), aengl. grislic, engl. grisly, mnl. grēselijc, grīselijc ‘schrecklich, gräßlich’ und den zugehörigen Verben aengl. āgrīsan, mnd. grīsen, grēsen ‘schaudern, fürchten’. Die weitere Herkunft von germ. *greis- ist unsicher. Zu einer Erweiterung der unter ↗grauen angegebenen Wurzel ie. *gher- ‘hart worüber streichen, zerreiben’? Oder zu ie. *g̑hers- ‘starren, beben’?

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) zuwider · ↗abscheulich · ↗entsetzlich · ↗furchtbar · ↗fürchterlich · grässlich · ↗schauderhaft · ↗scheußlich · ↗schrecklich · ↗widerlich  ●  ↗abominabel  geh., bildungssprachlich, selten · ↗formidabel  geh., veraltet, bildungssprachlich
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akustik Alptraum Anblick Bescherung Bluttat Dinger Fatalismus Fluch Fratze Geräusch Gespenst Gestank Grimasse Haupt Massaker Monster Qual Schrei Tortur Ungeheuer Untat Verstümmelung Wunde entstellt gräßlich häßlich langweilen stinken verstümmelt zugerichtet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gräßlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Grässlich, sage ich und schaue ganz durchdringend den Wirt an.
Der Tagesspiegel, 03.01.2000
Gräßlich wäre eine Welt, die dem Neuen jeweils hemmungslos zu huldigen bereit wäre.
Die Zeit, 29.09.1967, Nr. 39
Ich bat in gräßlichem Englisch einen Posten, meinen Brief hinaufzuschicken.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1945], S. 148
Wirklich schleicht der Mord so gräßlich um wie noch nie zuvor.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 255
Das ist auch so ein unendlicher Gewinn mitten in der Erfahrung des gräßlichsten Todes.
Brief von Walter Gottwald vom 01.12.1914. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1914], S. 101
Zitationshilfe
„grässlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/grässlich>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grasskifahrer
Grasski
grassieren
Grassichel
Grasschnitt
Gräßlichkeit
Grasspitze
Grassteppe
Grasstreifen
Grasstück