gleichseitig

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggleich-sei-tig (computergeneriert)
Wortzerlegunggleich1-seitig
Wortbildung mit ›gleichseitig‹ als Erstglied: ↗Gleichseitigkeit  ·  mit ›gleichseitig‹ als Letztglied: ↗ungleichseitig
eWDG, 1969

Bedeutung

Mathematik mit gleichen Seiten
Beispiel:
ein gleichseitiges Dreieck, Vieleck

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dreieck Dreiecke gleichschenklig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gleichseitig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diese Weise erweitert sich der Einsatz links und rechts zu einem gleichseitigen Dreieck.
Frost, Margarete: Aus bunten Fäden, Leipzig: Verl. für die Frau 1986, S. 91
Wir teilen diese in 3 gleiche Teile, errichten über dem mittleren Teil ein gleichseitiges Dreieck und wischen dann den mittleren Teil weg.
Kracke, Helmut: Aus eins mach zehn und zehn ist keins, Tübingen: Wunderlich Verl. Leins 1968, S. 119
Vor allem das Desinteresse Frankreichs an diesem alles andere als gleichseitigen Dreieck war offensichtlich.
Die Welt, 09.05.2003
Dabei handelt es sich um einen von vier gleichseitigen Dreiecken begrenzten Körper.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.1994
Dargestellt ist eine Halbinsel von der Form eines gleichseitigen Dreiecks.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 57
Zitationshilfe
„gleichseitig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gleichseitig>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gleichsehen
Gleichschritt
gleichschenklig
gleichschenkelig
Gleichschaltung
Gleichseitigkeit
gleichsetzen
Gleichsetzung
Gleichsetzungsakkusativ
Gleichsetzungsglied