glasartig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungglas-ar-tig
WortzerlegungGlas1-artig
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
eine glasartige Haut
ein glasartiger Überzug

Thesaurus

Synonymgruppe
durchscheinend · glasartig · ↗glasig · ↗hyalin · ↗klar · ↗transparent
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Granulat Masse Material Struktur Substanz Zustand durchsichtig Überzug

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›glasartig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handelt sich um bis zu zwei Meter große glasartige Mineralien, die schon lange bekannt waren.
o. A.: Geologie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Um die Abfälle sicher zu lagern, sollen sie in glasartige Blöcke umgewandelt werden.
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 09
Der gelb und braun gestreifte Körper trägt glasartige durchsichtige Flügel.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 383
Hierbei schmelzen die Flußmittel der Glasur zu einer durchsichtigen, glasartigen Masse zusammen.
Die Landfrau, 15.11.1924
Das farblose, glasartige Arsenglas verwandelt sich beim Liegen an der Luft in eine weiße, porzellanartige Masse.
o. A.: A. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 3983
Zitationshilfe
„glasartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/glasartig>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glasarbeit
Glasapparatebläser
Glasaal
Glas
Glanzzeit
Glasauge
Glasballon
Glasbassin
Glasbatist
Glasbau