glückhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungglück-haft
WortzerlegungGlück-haft
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben zum Glück führend, von Glück erfüllt
Beispiele:
eine glückhafte Zukunft, Reise
Als wir endlich vor der Haustüre der Hulda anlangten, war ich überzeugt, ein echtes und glückhaftes Abenteuer erlebt zu haben [G. KellerGr. Heinrich4,684]
wie die Gegend, durch die sie jetzt ziehen, sich schöner, reicher und glückhafter gestaltet für jedermann [BecherMacht der Poesie87]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augenblick Ausgang Begegnung Moment Schiff Umstand Virtuose Wendung gelungen wenig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›glückhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von einer "hochherzigen Tat" spricht Baumstark, von einer "glückhaften Entscheidung", einem "fulminanten Start".
Süddeutsche Zeitung, 09.06.2000
An Publicity, zumal nach glückhaftem Ende des Unternehmens, herrschte kein Mangel.
Die Zeit, 19.10.1979, Nr. 43
Auf die Dauer rollt der Ball nicht in unwägbaren, glückhaften oder glücklosen Bahnen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 686
Aber trotzdem glauben wir noch an eine glückhafte Auferstehung unseres Volkes.
Brief von Unbekannt an Unbekannt, Stalingrad Winter 1942/43. In: Letzte Briefe aus Stalingrad, Gütersloh: Bertelsmann 1954 [1943]
Nun hatte ich also, wie man gemeiniglich sagt, mein Sach wohl bestellt, und es mangelte mir schier nichts mehr zu einem geruhigen, glückhaften Leben.
Christ, Lena: Mathias Bichler. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1914], S. 17425
Zitationshilfe
„glückhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/glückhaft>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gluckern
gluckenhaft
glucken
Glucke
glückbegünstigt
Gluckhenne
glücklich
glücklicherweise
glücklos
Glücksautomat