gitt

GrammatikAusruf
Nebenform gitte · Ausruf
Worttrennunggitt · git-te
Grundformigitt
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

landschaftlich
Synonym zu igitt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

igitt · gitt(e) · igittigitt
igitt Interjektion vornehmlich nordd. ‘pfui!’, Ausruf des Abscheus, der Zurückweisung, auch gitt(e) oder in der Doppelung igittigitt (um 1900, doch sicher älter). Der durch den Laut i breitgezogene Mund in Verbindung mit dem scharfen Dental tt symbolisiert eine Geste des Ekels. Die Annahme, die Ausdrücke seien euphemistische Abwandlungen von lautähnlichem ogott(ogott), läßt sich nicht stützen.
Zitationshilfe
„gitt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gitt>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gitt
Gitarristin
Gitarrist
Gitarrenverstärker
Gitarrenspieler
Gitter
gitterartig
Gitterbaustein
Gitterbett
Gitterfenster