gewöhnungsbedürftig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungge-wöh-nungs-be-dürf-tig
WortzerlegungGewöhnung-bedürftig

Thesaurus

Synonymgruppe
andere(r) · ↗andersartig · ↗fremd · gewöhnungsbedürftig · ↗ungewohnt · ↗ungewöhnlich  ●  ↗neu (ungewohnt)  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anblick Arbeitszeit Bedienung Design Essen Gedanke Humor Kombination Mischung Oberfläche Optik Sitzposition Steuerung Tastatur Umgang allerdings anfangs durchaus eher freilich gewiß höchst klingen optisch sehr sicherlich ziemlich zumindest zunächst äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gewöhnungsbedürftig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Cracks, die sich auf dem Weg nach oben wähnen, ist das gewöhnungsbedürftig.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.2002
Die Bedienung des Programms ist - wie bereits angedeutet - sehr gewöhnungsbedürftig.
C't, 2000, Nr. 23
Das war selbst für einen Leser wie mich, immerhin einem Inhaber von fünf Bibliotheksausweisen, gewöhnungsbedürftig.
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 288
Der Ritt auf diesem Wüstentier ist nicht gerade komfortabel und sehr gewöhnungsbedürftig.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 272
Der Geschmack war zwar gewöhnungsbedürftig, dennoch fand die Mixtur reißenden Absatz.
o. A. [huw]: Kaugummi. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Zitationshilfe
„gewöhnungsbedürftig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gewöhnungsbedürftig>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewöhnung
gewohnterweise
gewohntermaßen
gewohnt
Gewöhnlichkeit
Gewöhnungsphase
Gewölbe
Gewölbebau
Gewölbebogen
Gewölbefläche