getreu

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungge-treu
Grundformtreu
Wortbildung mit ›getreu‹ als Erstglied: ↗getreulich  ·  mit ›getreu‹ als Letztglied: ↗buchstabengetreu · ↗detailgetreu · ↗lautgetreu · ↗lebensgetreu · ↗maßstabgetreu · ↗maßstabsgetreu · ↗naturgetreu · ↗originalgetreu · ↗pflichtgetreu · ↗sinngetreu · ↗stilgetreu · ↗tatsachengetreu · ↗textgetreu · ↗ungetreu · ↗wahrheitsgetreu · ↗werkgetreu · ↗winkelgetreu · ↗wirklichkeitsgetreu · ↗wortgetreu
 ·  mit ›getreu‹ als Grundform: ↗Getreue
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
gehoben, veraltend treu
Beispiele:
ein getreuer Freund, Diener
Der getreue Eckart [GoetheEckartTitel]
veraltet die Ehre sei es, welche ihr gebiete […] dem armen Fremden getreu zu bleiben [G. KellerKleider machen Leute6,338]
2.
einer Sache getreu (= einer Sache entsprechend)
Beispiel:
seinem Versprechen, Wahlspruch, der Abmachung, dem Beschluss getreu handeln
genau nach dem Vorbild
Beispiele:
ein getreues (Ab)bild von etw. geben, sein
etw. getreu berichten, schildern
einen Text getreu übersetzen
jmds. Worte möglichst getreu wiederholen

Thesaurus

Synonymgruppe
ergeben · getreu · ↗loyal · ↗sicher · treu · ↗treu ergeben · treugesinnt · ↗treulich · ↗vertrauenswürdig · ↗zuverlässig
Assoziationen
Synonymgruppe
(...) nach zu urteilen · ↗entsprechend · ↗gemäß · getreu · im Sinne · in Anlehnung an · je nach · ↗laut · ↗nach · ↗qua · ↗zufolge
Assoziationen
Synonymgruppe
auf Linie · getreu · ↗hundertprozentig · ↗konsequent · ↗linientreu · ↗stramm · zweihundertprozentig · ↗überzeugt
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbild Adaption Adlatus Ariadne Chronist Diener Eckart Eckermann Erfüllungsgehilfe Gefolgsleute Gefolgsmann Jünger Knappe Knecht Kopie Korrepetitor Musikmeister Nachahmung Nachbau Nachbildung Paladin Parteisoldat Rekonstruktion Spiegelbild Untertan Vasall Vollstrecker Wiedererrichtung Wiedergabe nachgebaut

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›getreu‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz des ganzen Materials, das er zusammengewürfelt hat, sieht sie ganz getreu aus.
Der Tagesspiegel, 04.05.2004
Schließlich geht es ihnen kein bisschen um die getreue Bewahrung einer kulturellen Tradition.
Die Welt, 21.08.1999
Neben den besonders liebevoll dargestellten repräsentativen Bauten sehen wir in getreuer Wiedergabe nicht weniger als 325 Häuser.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 52
Dem politischen Auftrag getreu konnte die Wahl nicht geheim stattfinden.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21073
Dabei bemühten sie sich, das System ohne Reformen möglichst getreu in Japan fortzusetzen.
Kataoka, Gidô: Shômyô. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 3651
Zitationshilfe
„getreu“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/getreu>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Getrenntschreibung
Getrenntheit
getrenntgeschlechtlich
Getrenntgeschlechtigkeit
getrenntgeschlechtig
Getreue
getreulich
Getriebe
Getriebebremse
Getriebegehäuse