getrennt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungge-trennt (computergeneriert)
Grundformtrennen
Wortbildung mit ›getrennt‹ als Erstglied: ↗Getrenntheit · ↗Getrenntschreibung · ↗getrenntgeschlechtig · ↗getrenntgeschlechtlich
 ·  mit ›getrennt‹ als Letztglied: ↗ungetrennt

Thesaurus

Synonymgruppe
abgesondert · abgetrennt · ↗einzeln · geteilt · getrennt · ↗individuell · ↗separat · ↗unabhängig
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
getrennt · nicht am Netz · nicht angeschlossen · nicht online · ↗offline · rechnerunabhängig · ↗unangeschlossen
Assoziationen
Synonymgruppe
auseinander · geschieden · getrennt · nicht mehr verheiratet · wieder frei · wieder zu haben
Assoziationen
  • (die) mit der er mal zusammen war · (seine) Ehemalige · (seine) Ex · ↗(seine) Exfrau · (seine) Exfreundin · (seine) Verblühte · ↗(seine) Verflossene · (seine) ehemalige Frau · (seine) geschiedene Frau
  • (noch) frei · (noch) zu haben · ↗Single · ↗allein · allein lebend · ↗alleinstehend · ↗ehelos · ↗ledig · nicht liiert · ohne Frau · ohne Mann · ohne Partner · ohne Partner (lebend) · ohne Partnerin · ohne feste Bindung · ↗partnerlos · sitzen geblieben · ↗solo · ↗unbemannt · ↗ungebunden · ↗unverheiratet · ↗unvermählt  ●  nicht verpartnert  Amtsdeutsch · ↗unbeweibt  veraltet, scherzhaft · hat keinen abgekriegt  ugs., abwertend · keine(n) abbekommen (haben)  ugs., abwertend · ↗unverehelicht  fachspr., Papierdeutsch
Synonymgruppe
extra · ↗gesondert · getrennt · ↗separat
Assoziationen
  • abgekoppelt · losgelöst · ↗unabhängig
  • (schon) (allein) für sich genommen · für sich allein · in sich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Buchführung Erfassung Kontoführung Sammeln Schlafzimmer Sitzung Sphäre Sportunterricht Stadthälfte Toilette Unterredung Unterricht Veranlagung Weg Wohngebiet Zwilling arbeitend aufbewahren bisher bislang ehemals jeweils lebend marschieren operierend räumlich streng strikt säuberlich voneinander

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›getrennt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei ihm übernachteten sie in getrennten Zimmern, bei ihr zusammen.
Bild, 15.11.2005
Zunächst habe die Idee dahinter gestanden, Spiele in der noch getrennten Stadt abzuhalten.
Der Tagesspiegel, 21.12.2000
Am nächsten Tag bot ich ihr an, in getrennten Zimmern zu schlafen.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 152
Nach zwei Jahren hatten sich beide daran gewöhnt, getrennt zu leben.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 66
Das Handeln steht nicht etwa in Abhängigkeit von einem von ihm getrennten Erkennen wie etwa das durch naturwissenschaftliche Erkenntnis in üblicher Weise sekundär bestimmte Handeln.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 271
Zitationshilfe
„getrennt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/getrennt>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Getreidezoll
Getreidewucher
Getreidewirtschaft
Getreidevorrat
Getreidesubvention
getrenntgeschlechtig
Getrenntgeschlechtigkeit
getrenntgeschlechtlich
Getrenntheit
Getrenntschreibung