gestaltbar

GrammatikAdjektiv
Worttrennungge-stalt-bar (computergeneriert)
Wortzerlegunggestalten-bar
Wortbildung mit ›gestaltbar‹ als Erstglied: ↗Gestaltbarkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Innenraum beliebig flexibel frei individuell variabel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gestaltbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vertraglich ist ab 2005 die hauptamtliche Tätigkeit festgelegt, aber so etwas ist immer gestaltbar.
Süddeutsche Zeitung, 03.12.2003
Von dieser Position aus wird bald wieder eine sehr positive Entwicklung gestaltbar sein.
Die Welt, 30.09.2003
Was die Abläufe gestaltet und formt und selbst Form hat, ist auch gestaltbar.
Der Spiegel, 10.06.1985
Sie bedurfte keiner so langen Entwicklung bis zu ihrer bewußten Erfassung als gestaltbarer Freiraum.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34509
Erst unter diesen Voraussetzungen wird im Schulalltag unter normalen Bedingungen eine pädagogisch progressive Arbeit gestaltbar.
Röhrs, H.: Volksschulwesen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 42687
Zitationshilfe
„gestaltbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gestaltbar>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gestalt
Gestagen
Gestade
Gest
Gessopainting
Gestaltbarkeit
gestalten
Gestaltenfülle
gestaltenreich
Gestalter