gesellschaftstheoretisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungge-sell-schafts-the-ore-tisch · ge-sell-schafts-theo-re-tisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansatz Reflexion

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gesellschaftstheoretisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sicherlich, die entscheidenden Probleme, die vor uns liegen, sind nicht gelöst; daran zu erinnern, diese gesellschaftlich vorzubereiten und gesellschaftstheoretisch vorzudenken, ist dringlicher denn je.
Die Zeit, 15.03.1991, Nr. 12
Was sich für den gesellschaftstheoretisch informierten Leser von selbst versteht, kommt für die deutsche Sozialdemokratie einem Bruch mit geliebten und geschätzten Traditionen gleich.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.2002
Das ist für gesellschaftstheoretische Überlegungen, wie auch das Beispiel des Systemfunktionalismus zeigt, nicht so ungewöhnlich.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 896
Das liegt nicht etwa daran, dass sich die Zeitschrift in gesellschaftstheoretisches Sektierertum verbissen und die kulturalistische und historistische Wende der Achtziger versäumt hätte.
Die Welt, 02.08.2004
Für Neidparolen oder gesellschaftstheoretische Nebel-Debatten über Familienbilder und Lebensformen bietet das keine Ansatzpunkte.
Der Tagesspiegel, 04.04.2001
Zitationshilfe
„gesellschaftstheoretisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gesellschaftstheoretisch>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesellschaftsteuer
Gesellschaftstanz
Gesellschaftssystem
Gesellschaftsstück
Gesellschaftsstruktur
Gesellschaftstheorie
Gesellschaftstoilette
gesellschaftsverändernd
Gesellschaftsveränderung
Gesellschaftsverhältnis