geschwätzig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungge-schwät-zig (computergeneriert)
GrundformGeschwätz
Wortbildung mit ›geschwätzig‹ als Erstglied: ↗Geschwätzigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

schwatzhaft
Beispiele:
eine geschwätzige Alte, Frau
sie ist geschwätzig wie eine Elster
der Wein machte ihn geschwätzig

Thesaurus

Synonymgruppe
geschwätzig · ↗gesprächig · ↗klatschhaft · ↗klatschsüchtig · kommunikationsfreudig · ↗mitteilsam · ↗redselig · ↗schwatzhaft  ●  affabel  geh., veraltet · in Plauderstimmung  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • geschwätzig
Synonymgruppe
(sehr) weit ausholen(d) · ausgedehnt · ermüdend · erschöpfend (im Wortsinn) · geschwätzig · in aller Ausführlichkeit · in epischer Breite · in ermüdender Ausführlichkeit · lang und breit · ↗langatmig · ↗raumgreifend · ↗seitenlang · ↗umständlich · viele Worte machen · ↗weitläufig · weitschweifend · ↗weitschweifig · ↗wortreich · überausführlich  ●  ↗abendfüllend  fig. · Oper(n) quatschen  ugs., fig. · ↗Roman  ugs., fig. · ausgreifend  geh. · des Langen und (des) Breiten  geh. · schwafelig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blatt Buch Erzähler Nachbarin Prosa Roman Stück Text Vogel bisweilen eher eitel geradezu langweilig laut manchmal nie oft selbstverliebt sonst sprachlos weniger wirken ziemlich zugehen zuweilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›geschwätzig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein "geschwätziges Blatt unter vielen" ist er deshalb allerdings noch lange nicht.
Die Welt, 12.11.2005
Aber auch, das geht ja oft zusammen, bisweilen besserwisserisch, ja geschwätzig.
Der Tagesspiegel, 23.12.2004
Noch wenn ich schweige, komme ich mir vor ihm geschwätzig vor.
Frisch, Max: Stiller, Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann 1997 [1954], S. 312
Warum hatten sich die sonst so geschwätzigen Klassiker gerade darüber ausgeschwiegen?
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 240
Die Königin, auffallend wenig geschwätzig, beobachtete es mehrere Tage hindurch.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 404
Zitationshilfe
„geschwätzig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/geschwätzig>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschwatze
Geschwätz
geschwänzt
geschwängert
Geschwalle
Geschwätzigkeit
geschweift
geschweige
geschwellt
geschwind