gerichtet

Worttrennungge-rich-tet
Wortbildung mit ›gerichtet‹ als Erstglied: ↗Gerichtetheit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet, gelenkt, gesteuert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antikörper Aufforderung Bestrebung Brief Kampagne Korruptionsvorwurf Mittelstreckenrakete Petition Propaganda Schreibe Schreiben Telegramm Verfassungsbeschwerde Verschwörung abwärts aufwärts außen gegeneinander himmelwärts innen links oben rechts rückwärts seitwärts südwärts unten vorn vorwärts zugrunde

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gerichtet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die zeitlose Lust am Auto ist ja keine ausschließlich nach innen gerichtete.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.2002
Die Straße ist ihrem Wesen nach ein in die Tiefe gerichteter Raum.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 8552
Am Abend vertiefte er sich weiter in die an diesen offenbar höchst merkwürdigen Mann gerichteten Briefe.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 161
Er versicherte mich wiederholt seiner auf den Frieden gerichteten Absichten.
Die Zeit, 15.11.1974, Nr. 47
Entscheidungen eines auf äußeres Handeln gerichteten Willens gibt es nur in der Politik.
Heuß, Alfred: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28969
Zitationshilfe
„gerichtet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gerichtet>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gericht
geriatrisch
Geriatrikum
Geriatrie
Geriater
Gerichtetheit
gerichtlich
Gerichtsakte
Gerichtsarzt
gerichtsärztlich