geräuschdämpfend

Alternative SchreibungGeräusch dämpfend
GrammatikAdjektiv
Worttrennungge-räusch-dämp-fend ● Ge-räusch dämp-fend
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch anstatt sie aus geräuschdurchlässigem Tuch zu machen, wurden sie aus geräuschdämpfenden Sperrholz gesägt.
Die Zeit, 16.05.2011, Nr. 20
Weniger geräuschdämpfend sind hingegen Kombinationen aus externem Ohrhörer und fest in Mundhöhe angeordneten Bügelmikrofonen.
Die Welt, 31.12.1999
Seine Rechner sind mit Isolierschaum, geräuschdämpfenden Filtern und Kupferstücken versehen, die die Hitze von der Mikroschaltung abhalten sollen.
Der Tagesspiegel, 05.06.2005
Im zweistöckigen Büro an der 18. Straße ist alles mit geräuschdämpfenden Teppichen ausgelegt, 300 Computer sind installiert, Telefone, Faxmaschinen, Snackautomaten - und nichts rührt sich.
Die Zeit, 20.11.2000, Nr. 47
Zitationshilfe
„geräuschdämpfend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/geräuschdämpfend>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geräuschband
geräuscharm
Geräuscharchiv
Geräusch dämpfend
Geräusch
Geräuschdämpfer
Geräuschdämpfung
Gerausche
Geräuschemission
geräuschempfindlich