gemischt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungge-mischt (computergeneriert)
Grundformmischen
Wortbildung mit ›gemischt‹ als Erstglied: ↗Gemischtware · ↗gemischtsprachig · ↗gemischtwirtschaftlich
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend gewöhnlich, unfein
Beispiele:
eine gemischte Gesellschaft
es ging sehr gemischt zu

Thesaurus

Synonymgruppe
gemischt · synkretisch · ↗unrein · vermischt · zusammengesetzt
Assoziationen
Synonymgruppe
Misch... · ↗disparat · gemischt · ↗inkongruent · ↗verschiedenartig · ↗vielseitig  ●  ↗kunterbunt  ugs.
Synonymgruppe
gemischt · ↗heterogen · ↗inhomogen · nicht gleichartig · ↗uneinheitlich · ↗ungleich · ↗ungleichartig
Assoziationen
Synonymgruppe
(in einer) Mischfarbe (zwischen) · gemischt · je nach Lichteinfall changierend (zwischen ) · ↗meliert · mischfarbig
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine) bunte Mischung (von) · ↗bunt · eine große Auswahl an · ↗facettenreich · gemischt · ↗mancherlei · ↗mannigfach · ↗mannigfaltig · ↗verschiedenartig · viele Aspekte haben · ↗vielfältig · ↗vielgestaltig · ↗vielschichtig  ●  (ein) Kaleidoskop (von)  positiv · eine breite Palette an  fig. · ↗multiperspektivisch  geh., bildungssprachlich
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausschuß Bilanz Chor Doppel Echo Ehe Fond Fonds Gefühl Gefühle Grenzkommission Hypothekenbank Kommission Konjunkturdaten Kost Patrouille Portefeuille Portfolio Publikum Reaktion Regierungskommission Salat Vorspeise Vorspeisenteller Waffenstillstandskommission Wirtschaftskommission Wirtschaftssystem bunt ethnisch konfessionell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gemischt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz der gemischten Signale aus der Wirtschaft habe sich die Nachfrage stabil entwickelt.
Die Welt, 14.05.2005
In das erste gemischte finnische Parlament zogen dagegen 1907 gleich 19 Frauen ein, neben 181 Männern.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1996
Einen bedeutenden Platz in der photometrischen Analyse nehmen gemischte Komplexe ein.
o. A.[Autorenkollektiv]: Chemie der Pseudohalogenide, Heidelberg: Hüthig 1979 [1978], S. 290
Ich lag gestern mit E. am Strand, wir gingen auch im hübschen gemischten Wald spazieren.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1926. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1926], S. 112
Die in der alten Kirche noch unklar gemischten Tendenzen gehen auseinander.
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 177
Zitationshilfe
„gemischt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gemischt>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemisch
Geminus
geminieren
Gemination
Geminata
gemischtsprachig
Gemischtware
Gemischtwarenhandlung
Gemischtwarenladen
gemischtwirtschaftlich