gemessen

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungge-mes-sen (computergeneriert)
Grundformmessen
Wortbildung mit ›gemessen‹ als Grundform: ↗Gemessenheit
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
langsam und würdevoll
Beispiele:
er kam gemessenen Schrittes, mit gemessenen Schritten daher
zum Schluß [hört] ein Orchestermitglied nach dem andern auf zu spielen, packt sein Instrument ein, löscht das Licht am Pulte aus und verläßt gemessenen Ganges ... das überwölbte Podium [SchleichVergangenheit329]
beherrscht und würdevoll
Beispiele:
ein gemessenes Benehmen
in gemessener Haltung kam er auf uns zu
Ehrlich und fleißig, von stets gemessenem Auftreten und von sauberstem Äußeren, hat er die ihm aufgetragenen Arbeiten ... ausgeführt [TucholskyPanter11]
zurückhaltend
Beispiele:
Der Bürgermeister empfing Fabian mit gemessener Freundlichkeit [Kellerm.Totentanz83]
er [der Portier] grüßt nur mehr gemessen und mit prüfendem Blick [Lernet-HoleniaGraf82]
2.
angemessen, gebührend
Beispiele:
er hielt sich in gemessener Entfernung, ging in gemessenem Abstand vor, hinter uns her
Ich will ... daß dieser uralte, heilige Osten seinen gemessenen Anteil nimmt an der Herrschaft der Welt [Feuchtw.Jüd. Krieg227]
3.
streng und bestimmt
Beispiel:
Seine Befehle waren so gemessen, daß niemand zu widersprechen wagte [H. Mann8,124]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

messen · gemessen · ermessen · vermessen · vermessen · Vermessenheit
messen Vb. ‘das Maß, die Größe von etw. feststellen, eine bestimmte Größe haben, prüfen’, ahd. meʒʒan (8. Jh.), mhd. meʒʒen ‘messen, zielen, zuteilen, mitteilen, erzählen, bestimmen, verkündigen, vergleichen, erwägen, prüfen’, asächs. metan, mnd. mēten, mnl. nl. meten, aengl. metan, engl. (poetisch) to mete, anord. meta, schwed. mäta, got. mitan sowie ablautendes ↗Maß (s. d.) lassen sich verbinden mit griech. médesthai (μέδεσθαι) ‘für etw. sorgen, an etw. denken, auf etw. bedacht sein’, lat. meditārī ‘nachdenken, nachsinnen’ (s. ↗meditieren), modus ‘Maß, Ziel, Vorschrift, Art und Weise’ (s. ↗Modus), air. med ‘Waage’ und können auf ie. *med- ‘messen, ermessen’ zurückgeführt werden. Dies vielleicht eine Erweiterung der Wurzel ie. *mē- ‘etw. abstecken, (ab)messen’ (s. ↗Mal)? Vgl. dazu auch das Nomen agentis -messer in (Land)vermesser sowie Feld-, Durch-, Geschwindigkeitsmesser u. dgl. gemessen Part.adj. ‘genau bestimmt’ (18. Jh.), übertragen ‘bestimmt, ruhig, zurückhaltend, würdevoll’ (19. Jh.). ermessen Vb. ‘einschätzen, beurteilen, geistig erfassen’, mhd. ermeʒʒen, ahd. irmeʒʒan (11. Jh.). vermessen Vb. ‘abmessen, falsch messen’, ahd. firmeʒʒan (um 1000), mhd. vermeʒʒen ‘aus-, abmessen, bestimmen, zumessen, falsch messen’, reflexiv ‘sich anmaßen, behaupten’; vermessen Part.adj. ‘sich überschätzend, anmaßend’ (16. Jh.), ahd. firmeʒʒan (Hs. 13. Jh.), mhd. vermeʒʒen ‘verwegen, kühn, leichtsinnig’; Vermessenheit f. ‘Verwegenheit, Anmaßung, Überheblichkeit’, ahd. firmeʒʒanheit (11. Jh.), mhd. vermeʒʒenheit ‘Entschlossenheit, Kühnheit, Verwegenheit’.

Thesaurus

Synonymgruppe
andachtsvoll · ↗andächtig · ↗feierlich · gemessen (Bewegungen) · ↗weihevoll · ↗würdevoll
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Leistung aktueller Notebooks liegt also oft über den hier gemessenen Werten.
C't, 2000, Nr. 26
Die Analyse der dabei gemessenen Daten führte zu den überraschenden Ergebnissen.
Süddeutsche Zeitung, 20.02.1997
Er sprach alles, wofür er sich interessierte, mit innerlich gemessener Würde.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 31107
Den ganzen Tag lief er gemessen und zäh durch die Stadt.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 173
Er erschien nun überhaupt wieder sehr ruhig und sprach gemessener und feierlicher als sonst.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 248
Zitationshilfe
„gemessen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gemessen>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemengsel
Gemengelage
Gemenge
Gemellus
Gemeinwortschatz
Gemessenheit
Gemetzel
Geminata
Gemination
geminieren