gebend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungge-bend (computergeneriert)
Grundformgeben
Wortbildung mit ›gebend‹ als Letztglied: ↗ausschlaggebend · ↗beispielgebend · ↗bildgebend · ↗formgebend · ↗gastgebend · ↗gesetzgebend · ↗maßgebend · ↗richtunggebend · ↗titelgebend · ↗verfassunggebend · ↗verfassungsgebend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstalt Anstalten Bank Funktion Gedicht Instanz Kanzler Kriterium Sender Sitz Sportsitz Verfahren Versammlung nehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gebend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch dazu wollen die Eliten eine Revolution der gebenden Hand in Gang setzen.
Die Zeit, 26.12.2011, Nr. 52
Deshalb fühlt sich der gebende Mann von emanzipierten Frauen auch nicht bedroht.
Bild, 18.10.1997
Er ist die positive, Gott recht gebende Antwort auf dieses Handeln.
Graß, H.: Glaube. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 9858
Diese Zivilisation ist das unterscheidende und Überlegenheit gebende Kennzeichen der Okzidentalen.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 338
Wir aber müssen diesen Bedingungen kühl entgegentreten, sie begreifen und die sich daraus gebenden Folgerungen ziehen und die daraus entstehenden Aufgaben lösen.
o. A.: Grundsteinlegung des Volkswagenwerkes bei Fallersleben am Mittellandkanal, 26.05.1938
Zitationshilfe
„gebend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/gebend>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
geben
Gebelle
Gebell
Gebelfer
Gebelaune
Gebende
Gebenedeite
Geber
Geberkonferenz
Geberland