fungieren

GrammatikVerb · fungierte, hat fungiert
Aussprache
Worttrennungfun-gie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›fungieren‹ als Erstglied: ↗fungibel
eWDG, 1967

Bedeutung

in einem Amt, einer Funktion tätig sein
Beispiele:
bei den Sportwettkämpfen fungiert er als Schiedsrichter
er fungierte als Vorsitzender, Verbindungsmann, Stellvertreter
als etw. dienen
Beispiele:
›es‹ fungiert in diesem Satz als Subjekt
Als das Geld aufkam, benannte man es nach Dingen, die schon vorher als Tauschmittel fungiert hatten [KronasserSemasiologie111]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fungieren Vb. ‘in einem Amt, einer Funktion tätig sein’, im 17. Jh. aus lat. fungī ‘verrichten, vollbringen, vollziehen, einer Sache Genüge leisten’ entlehnt; s. ↗Funktion.

Thesaurus

Synonymgruppe
dienen · ↗eignen · fungieren · ↗herhalten · ↗wirken  ●  ↗taugen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(den) Namen haben · (den) Namen tragen · (der) Name ist · (der) Name lautet · ↗(die) Bezeichnung (...) tragen · (sich) bezeichnen (als) · ↗(sich) nennen · angesprochen werden (können) als · bezeichnet werden als · ↗darstellen · ↗figurieren (als) · ↗firmieren (als) · ↗firmieren (unter) · fungieren (als) · genannt werden · ↗heißen · man nennt (ihn)  ●  (sich jemanden) als etwas vorstellen müssen (lit.)  geh. · ↗(sich) schimpfen  ugs.
Assoziationen
  • (die) Bedeutung haben · ↗(einer Sache) gleichkommen · ↗bedeuten · ↗bilden · ↗darstellen · gleichzusetzen sein (mit) · ↗sein
  • (eine) geborene (...) · ↗geb. (...) · ihr Geburtsname ist · ihr Mädchenname ist (...) · ihr früherer Name ist · ihr vormaliger Familienname ist · mit Geburtsnamen · mit Mädchennamen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansprechpartner Berater Bindeglied Chairman Dolmetscher Drehscheibe Gastgeber Herausgeber Holding Katalysator Konsortialführer Mittelsmann Mittler Schirmherr Schlichter Sprachrohr Stellvertreter Strohmann Trauzeuge Treuhänder Träger Türöffner Verbindungsmann Vermittler als gewissermaßen gleichsam gleichzeitig quasi zugleich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fungieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese fungieren als eine Art digitaler Film für die Fotos.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
In diesem dezentralen Netz soll gar nicht jeder Client auch als Server fungieren.
C't, 2001, Nr. 6
Und wo sie »bewußtseinsmäßigen« Charakter hat, fungiert sie doch »objektiv«.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 404
X und Y fungieren hier abwechselnd als abhängige und unabhängige Variable.
Lienert, Gustav A.: Testaufbau und Testanalyse, Weinheim: Beltz 1961, S. 463
Was immer als Einheit fungiert, wird zur Einheit durch die Einheit eines selbstreferentiellen Systems.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 232
Zitationshilfe
„fungieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fungieren>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fungibilität
fungibel
fünfzöllig
fünfzinkig
Fünfzimmerwohnung
Fungistatikum
fungistatisch
Fungizid
fungös
Fungosität