fußkalt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfuß-kalt (computergeneriert)
WortzerlegungFußkalt
eWDG, 1967

Bedeutung

von Wohnräumen   von unten kalt
Gegenwort zu fußwarm
Beispiele:
in Parterrewohnungen ist es meist fußkalt
die Baracke ist fußkalt
ein fußkaltes Zimmer

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist ungemein tröstlich, wenn man in einer fußkalten Gruft ausharren muß.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.1998
Dank des Kellers im Erdgeschoss ist der Boden immer "fußkalt".
Süddeutsche Zeitung, 26.09.2001
Von Gideon Heimann Oha, das war fußkalt im Gesicht – und manche Nase wurde fahl, selbst unterm Schal.
Der Tagesspiegel, 15.12.2002
Es ist leider etwas fußkalt.
Die Welt, 25.11.1999
Zitationshilfe
„fußkalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fußkalt>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fußhoch
Fußhebel
Fußhang
Fußgruppe
Fußglied
Fußkäse
Fußkettchen
Fußkissen
Fußknecht
Fußknöchel