freudlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfreud-los (computergeneriert)
WortzerlegungFreude-los
Wortbildung mit ›freudlos‹ als Erstglied: ↗Freudlosigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

ohne Freude
Beispiele:
freudlose Jahre
ein freudloses Alter
sie lebten in einer freudlosen Umgebung
sein Leben war freudlos
freudlos arbeiten
die Tage vergingen freudlos
Sie setzte sich ... müd und freudlos [SeghersDie Toten6,244]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem ist) schwer ums Herz · bedrückt · ↗bekümmert · ↗betrübt · freudlos · ↗gedrückt · ↗kummervoll · ↗lustlos · nicht aufzuheitern · ↗niedergedrückt · ↗niedergeschlagen · ↗resigniert · ↗trübselig · ↗trübsinnig · ↗unfroh · ↗unglücklich  ●  ↗traurig  Hauptform · dasitzen wie ein Häufchen Elend  ugs. · ↗geknickt  ugs. · ↗unlustig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) für nichts (mehr) interessieren(d) · freudlos · ↗gemütskrank · ↗hoffnungslos  ●  ↗depressiv  fachspr., medizinisch · dysthymisch  fachspr., medizinisch
Assoziationen
Synonymgruppe
freudlos · gelangweilt · ↗lieblos · nicht mit dem Herzen dabei · nicht mit ganzem Herzen dabei · ohne Begeisterung · ohne Einsatz · ohne Engagement · ohne Freude dabei · ohne sich Mühe zu geben · ohne sich anzustrengen · ↗unengagiert  ●  ↗lustlos  Hauptform · ↗wurschtig  ugs. · ↗wurstig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alltag Angelegenheit Atmosphäre Dasein Ehe Existenz Gasse Gesicht Jugend Kindheit Lachen Leben Miene Pflicht Sackgasse Saison Sex dumpf eher einsam grau kalt leer oft ziemlich öde

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freudlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Monat für Monat von Hotel zu Hotel zu ziehen wird irgendwann sehr freudlos.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 11
Warum kleiden die sich so freudlos, so uniform, so unschön?
Bild, 03.06.1999
Das Land ist freudlos; man denke sich das von Italien!
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 16.11.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16600
Freudlose Tage auf dem Hunsrück, und Vater war nicht da!
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 279
Hamburg lag in dichtem Nebel, alles sah verdrossen, grau und freudlos aus.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6872
Zitationshilfe
„freudlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/freudlos>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freudigkeit
freudig
freudianisch
Freudianer
freudevoll
Freudlosigkeit
freudvoll
freuen
Freund
Freund-Feind-Denken