freudianisch

Worttrennungfreu-di-anisch · freu-dia-nisch (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Lehre Sigmund Freuds betreffend, auf ihr beruhend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Motiv Psychoanalyse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freudianisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man muß ihn eher mit freudianischen als mit stilistischen Kriterien lesen, in seinem Verlangen nach Selbstdemütigung.
Die Zeit, 09.05.1986, Nr. 20
Doch gelangt niemand mit dergleichen Freudianischen Krücken auch nur in die Nähe der Wahrheit dieses gierigen Sehens.
Die Zeit, 25.07.1980, Nr. 31
Nicht weniger wichtig war wohl für die Entwicklung der freudianischen Theorie die auch im Volksmund praktizierte Gleichsetzung von Jude und Frau.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1994
Aus welchem Blickwinkel man ihn auch betrachtet - amerikaskeptisch und medienkritisch, religionsphilosophisch und freudianisch - er funkelt immer.
Der Tagesspiegel, 30.12.1998
CNN liefert weiter die Vorlagen, doch dem freudianischen Antikegemetzel führen sie diesmal intellektuell frisches Blut zu.
Die Welt, 04.10.2004
Zitationshilfe
„freudianisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/freudianisch>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freudianer
freudevoll
Freudetrunkenheit
freudetrunken
freudestrahlend
freudig
Freudigkeit
freudlos
Freudlosigkeit
freudvoll