fremdeln

GrammatikVerb · fremdelte, hat gefremdelt
Worttrennungfrem-deln
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
sich scheu, misstrauisch gegenüber anderen Personen verhalten
Beispiele:
das Kind fremdelt
die Grünen fremdeln mit der Union
2.
sich in einer neuen Umgebung scheu, ängstlich verhalten
Beispiel:
sie fremdelt noch mit Berlin

Thesaurus

Synonymgruppe
fremdeln · unsicher sein (in fremder Umgebung)
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Umgebung sichtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fremdeln‹.

Zitationshilfe
„fremdeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fremdeln>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fremdeinwirkung
Fremdeinschluss
Fremdeinschätzung
Fremdeinfluss
Fremde
fremden
Fremdenbesuch
Fremdenbett
Fremdenbuch
Fremdenfang