freischwebend

Alternative Schreibungfrei schwebend
Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungfrei-schwe-bend ● frei schwe-bend (computergeneriert)
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufmerksamkeit Dach Existenz Gebilde Geist Intellektuelle Intelligenz Linke Treppe als hängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freischwebend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1975 definiert sich der 1943 geborene Österreicher als "freischwebender Schriftsteller".
Die Welt, 22.10.2005
So einleuchtend diese These ist, so freischwebend ist sie in diesem Buch.
Süddeutsche Zeitung, 02.06.1998
Und nun kam sie freischwebend auf dem Holze heran wie ein alter Matrose mit wiegendem Gang.
Heym, Georg: Der Dieb. In: Deutsche Literatur, Berlin: Directmedia Publ. 1998 [1911], S. 10756
Die Physik befindet sich in einem freischwebenden Zirkel und läßt sich nicht empirisch fundamental aufbauen.
Hübner, K.: Naturgesetze. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13117
Es muß das System der gesellschaftlichen Gebilde als wesentlich unbezogenes, freischwebendes Gestaltenreich denken.
Freyer, Hans: Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft, Leipzig u. a.: B.G. Teubner 1930, S. 83
Zitationshilfe
„freischwebend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/freischwebend>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freischütze
Freischütz
Freischuss
Freischulzengericht
Freischöffe
freischwimmen
Freischwimmer
Freischwimmerzeugnis
freisetzen
Freisetzung