freischießen

Worttrennungfrei-schie-ßen (computergeneriert)
Wortzerlegungfreischießen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Schießen frei machen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Attentäter Gefängnis Weg schießen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freischießen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er weiß es, doch er kann nicht anders, als sich ein letztes Mal den Weg freizuschießen.
Die Zeit, 16.09.2002, Nr. 37
Deshalb gab er ihm auch in diesem Test eine neue Chance, sich freizuschießen.
Bild, 31.05.2001
Oder ging es nicht immer darum, sich seine Wege freizuschießen?
Die Welt, 17.11.1999
Übersehen hatten sie, dass Schimanski vor allem der jüngeren Generation den Weg zu neuem Selbstbewusstsein freigeschossen hatte.
Der Tagesspiegel, 25.05.2004
Mit derselben Knarre hat sich die Revolutionäre Front 1987 nach einem Banküberfall den Fluchtweg freigeschossen.
Becker, Lars: Amigo, Berlin: Rotbuch 1991, S. 83
Zitationshilfe
„freischießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/freischießen>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freischicht
freischaufeln
Freischärler
Freischar
Freischaltkode
freischippen
Freischlag
freischleppen
Freischöffe
Freischulzengericht