freihaben

Alternative Schreibungfrei haben
GrammatikVerb
Worttrennungfrei-ha-ben · frei ha-ben
Wortzerlegungfreihaben
Rechtschreibregeln§ 34 (E5)
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich Urlaub haben
Beispiele:
ich habe morgen frei
die Kinder haben morgen frei (= keinen Unterricht)

Thesaurus

Synonymgruppe
(heute) nicht arbeiten müssen · (heute) nicht zu arbeiten brauchen · einen Tag frei haben · nicht im Dienst (sein)  ●  ihren freien Tag haben  weibl. · seinen freien Tag haben  männl. · frei haben  ugs., Hauptform
Assoziationen
  • (einem Anlass) fernbleiben · (sich) einen schönen Tag machen · (unentschuldigt) abwesend sein · ↗(unentschuldigt) fehlen · ausfallen lassen · nicht erscheinen · nicht hingehen · ↗sausen lassen · ↗sausenlassen · ↗wegbleiben  ●  durch Abwesenheit glänzen  ironisch · ↗(sich) drücken  ugs. · (sich) nen Bunten machen  ugs. · ↗blaumachen  ugs. · krank feiern  ugs. · nicht kommen  ugs. · ↗schwänzen  ugs.
  • auf Reisen · auf Urlaub · in Urlaub · in Urlaub gefahren · verreist · weggefahren  ●  urläubig  ugs., selten
  • (heute) nicht gebraucht werden · nicht (zu) kommen brauchen · nicht kommen müssen · zu Hause bleiben können  ●  nicht zur Arbeit kommen müssen  Hauptform
  • (ein) verlängertes Wochenende (haben) · (einen / sich den / am) Brückentag frei nehmen · (einen) Kurzurlaub (machen)
  • Urlaub haben · Urlaub machen · in Urlaub sein  ●  ↗urlauben  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

August Ausbildungsplatz Bett Eisbär Erwachsene Feiertag Ferienplatz Hand Kapazität Kicker Lehrgang Lehrstelle Logis Platz Profi Rücken Schuß Spieler Tag Termin Wochenende Wunsch Zimmer danach du endlich gestern jetzt nachmittags noch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›freihaben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt will ich den erstmal den Kopf für den Fight freihaben.
Bild, 14.01.1998
Am nächsten Morgen erfuhr ich, dass ich in nächster Zeit sehr viel freihaben würde.
Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 35
Bei manchen Mädchen, erzählt eine Schwester, erfährt man erst, daß sie Ski fahren, wenn sie für ein Rennen freihaben wollen.
Die Zeit, 09.02.1996, Nr. 7
Wenn er jetzt freihat, spielt er mit seinem kleinen Sohn Fußball.
Die Welt, 27.03.2003
Um die Hand freizuhaben, möge er seine Tasche der Frau geben.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.1998
Zitationshilfe
„freihaben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/freihaben>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freigut
Freigrenze
Freigrafschaft
Freigraf
Freigiebigkeit
Freihafen
freihalten
Freihandausleihe
Freihandbibliothek
Freihandel