frauenspezifisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfrau-en-spe-zi-fisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aspekt Belang Erkrankung Fluchtgrund Gesundheitsforschung Thema Verfolgung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›frauenspezifisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Folge dieser Erkenntnis bieten führende Unternehmen stärker als in den letzten Jahren wieder frauenspezifische Qualifizierungen an.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.2000
Wer macht sich dafür stark, frauenspezifische Verfolgung als Asylgrund anzuerkennen?
Die Zeit, 13.03.1995, Nr. 11
Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, müßten an allen Versorgungsgesetzen frauenspezifische Veränderungen vorgenommen werden.
konkret, 1988
Selbst in schlechten Zeiten schlug sie Angebote aus, für Frauenbeilagen über frauenspezifische Themen zu schreiben.
Die Welt, 05.03.2005
Analysen der frauenspezifischen Benachteiligung und Versuche ihrer Bekämpfung blieben aus.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 206
Zitationshilfe
„frauenspezifisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/frauenspezifisch>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauensperson
Frauensonderklasse
Frauensleute
Frauenseite
Frauenschwarm
Frauenspiegel
Frauensport
Frauenstation
Frauenstift
Frauenstimme