fortwährend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfort-wäh-rend (computergeneriert)
formal verwandt mitwähren
Rechtschreibregeln§ 36 (1.2)
eWDG, 1967

Bedeutung

fortgesetzt, dauernd
Beispiele:
eine fortwährende Aufregung, Störung
er litt an fortwährenden Schwindelanfällen
sie sind in fortwährender Sorge um ihre Zukunft
fortwährend trinken, rauchen, stöhnen
Freude und Leid wechseln fortwährend

Thesaurus

Synonymgruppe
allzeit · fortwährend · immer nur · immer und ewig · ↗immerdar · ↗immerwährend · in Zeit und Ewigkeit · ↗konstant · ↗kontinuierlich · ↗persistent · ↗stetig · ↗stets · stets und ständig · ↗ständig  ●  ↗alleweil  süddt. · ↗allweil  süddt. · ↗immer  Hauptform · ↗perpetuell  geh. · perpetuierlich  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
fortwährend · immer noch · nach wie vor · ↗weiterhin  ●  bis jetzt (...) pausenlos  variabel · noch immer  Hauptform
Assoziationen
  • (heute / aktuell ...) noch · bis auf den heutigen Tag · bis heute · bis zum heutigen Tag · bis zum jetzigen Zeitpunkt · ↗bisher · ↗bisherig · ↗bislang  ●  bis anhin  schweiz. · bis dato  Jargon · bis jetzt  Hauptform
Synonymgruppe
beständig · die ganze Zeit · die ganze Zeit über · ↗durchgehend · ↗durchgängig · ↗fortgesetzt · ↗fortlaufend · fortwährend · ↗immerfort · ↗immerzu · in einem durch · in einem fort · ohne Unterbrechung · ↗pausenlos · ↗permanent · ↗unablässig · unterbrechungsfrei · ↗ununterbrochen · ↗unverwandt  ●  die ganze Zeit hindurch  Hauptform · ↗andauernd  ugs. · ↗dauernd  ugs. · ↗ständig  ugs.
Assoziationen
  • ...marathon · Endlos... · Marathon... · ↗endlos · endlos weiter · immer weiter · nicht abreißen · nicht enden wollen · nicht enden wollend · ohne dass ein Ende abzusehen ist · ↗uferlos · ↗unaufhörlich · ↗unbeschränkt · ↗unendlich · ↗unermesslich · ↗unmessbar · ↗unzählig · ↗überlang  ●  ↗ad infinitum  lat. · bis zum Gehtnichtmehr  ugs.
  • (schon) seit Jahren · (schon) seit Jahrzehnten · (schon) seit Monaten · (schon) seit Wochen · (schon) seit langen Jahren · bereits lange · eine Zeitlang · ewig lange · geraume Zeit · lange Jahre · lange Zeit · längere Zeit · ↗längst · schon lange · schon längst · seit Ewigkeiten · seit Langem · seit Längerem · seit einer ganzen Weile · seit einiger Zeit · seit ewigen Jahren · seit geraumer Zeit · seit längerer Zeit · seit vielen Jahren  ●  ↗lange  Hauptform · seit einer Ewigkeit  fig. · (eine) ziemliche Zeit  ugs. · (eine) ziemliche Zeitlang  ugs. · (schon) eine Weile  ugs. · (seit) ewig und drei Tage(n)  ugs. · eine ganze Weile  ugs. · ↗ewig  ugs., fig. · lange schon  geh. · schon eine (halbe) Ewigkeit  ugs. · schon eine ganze Zeit  ugs. · seit ewigen Zeiten  ugs.
  • Dauer... · ↗andauernd · ↗dauernd · ↗immerfort · ↗pausenlos · ↗permanent · ↗ständig  ●  ↗ewig  ugs.
  • beharrlich · ↗dauernd · ↗nonstop · ohne Unterbrechung · ohne Unterlass · ohne abzusetzen · ↗pausenlos · ↗ständig · ↗unablässig · ↗unaufhörlich · ↗unausgesetzt · ↗unentwegt  ●  ↗ununterbrochen  Hauptform · am laufenden Band  ugs. · in einer Tour  ugs.
  • allzeit · fortwährend · immer nur · immer und ewig · ↗immerdar · ↗immerwährend · in Zeit und Ewigkeit · ↗konstant · ↗kontinuierlich · ↗persistent · ↗stetig · ↗stets · stets und ständig · ↗ständig  ●  ↗alleweil  süddt. · ↗allweil  süddt. · ↗immer  Hauptform · ↗perpetuell  geh. · perpetuierlich  geh.
  • Schlag auf Schlag · in rascher Folge · in schneller Abfolge · in schneller Folge · ↗minütlich  ●  im Minutentakt  fig. · im Sekundentakt  fig. · kurz hintereinander  ugs.
  • Dauerregen · ↗Landregen · anhaltende Regenfälle · ausgiebiger Regen · ergiebiger Regen
  • den ganzen Tag · den ganzen Tag lang · von früh bis spät · von morgens bis abends  ●  den lieben langen Tag  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschuß Beschwörung Blutvergießen Demütigung Drängen Einmischung Gerede Kommen Menschenrechtsverletzung Metamorphose Mißachtung Raketenbeschuss Ringen Streben Streitigkeit Teilung Umwälzung Unruhen Unterdrückung Verschlechterung Verwandlung Wandel Wechselwirkung Wiederholung aktualisiert changieren einreden jammern wechselnd Ärgernis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortwährend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich denke nicht fortwährend an das, was ich machen muß, um diese Bewegung zu erzielen, ich lasse sie einfach geschehen.
Die Welt, 31.03.2005
Die fortwährenden Belastungen, denen nicht nur ich ausgesetzt bin, sind jedoch nicht einfach.
Bild, 19.02.1999
Seine Frau war, trotz fortwährenden Leidens, fast bis zum Ende bei ihm.
Bake, Arnold A.: Jones. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 38836
Er sagte alles dies nicht, aber er dachte fortwährend daran.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 821
Aber seit gestern hatte er fortwährend an sie denken müssen.
Huch, Friedrich: Pitt und Fox, München: Langewiesche-Brandt 1910 [1909], S. 378
Zitationshilfe
„fortwährend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fortwährend>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortüne
Fortuna
forttreiben
forttragen
forttönen
fortwälzen
fortwandern
fortwaschen
fortwehen
fortwenden