fortjagen

GrammatikVerb · jagte fort, hat/ist fortgejagt
Aussprache
Worttrennungfort-ja-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungfort-jagen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
mit Hilfsverb ›hat‹
jmdn., etw. von einem Ort wegjagen, vertreiben
Beispiele:
lärmende Kinder fortjagen
einen Hund, eine Fliege fortjagen
als hätte er so die quälenden Gedanken fortgejagt [BredelHeerstraßen375]
2.
mit Hilfsverb ›ist‹
in fliegender Eile weggehen
Beispiel:
er jagte fort, um den Zug noch zu erreichen

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden aus etwas) jagen · (jemanden) in die Flucht schlagen · ↗(jemanden) verjagen · ↗(jemanden) vertreiben · ↗(jemanden) wegjagen · ↗davonjagen · fortjagen · ↗verjagen · ↗verscheuchen · ↗vertreiben · ↗wegjagen  ●  ↗wegbeißen  fig. · ↗schassen  ugs. · zum Teufel jagen  ugs.
Assoziationen
  • (etwas) schlechtreden · ↗(jemandem etwas) verekeln · ↗(jemandem etwas) vergällen · ↗(jemandem etwas) verleiden · ↗(jemandem etwas) vermiesen · (jemandem) die Lust verderben · ↗(jemanden) vergraulen  ●  (jemandem) den Appetit verderben  variabel · ↗(etwas) miesmachen  ugs. · in die Suppe spucken  ugs.
  • Abflug! · Geh!  ●  Fort mit dir!  veraltet · Geh mit Gott, aber geh!  Redensart · Wegtreten!  militärisch · Abmarsch!  ugs. · Da ist die Tür!  ugs. · Fahr zur Hölle! (aggressiv)  derb · Geh mir aus den Augen!  ugs. · Geh mir vom Acker!  ugs. · Geh sterben!  vulg. · Geh weg!  ugs. · Hau ab!  ugs. · Mach 'n Abgang!  ugs. · Mach 'ne Fliege!  ugs. · Mach Meter!  ugs., österr. · Mach die Fliege!  ugs. · Mach, dass du wegkommst!  ugs. · Pack dich!  ugs. · Raus (mit dir)!  ugs. · Scher dich fort!  ugs., veraltend · Scher dich weg!  ugs., veraltend · Scher dich zum Teufel!  ugs., veraltend · Schieb ab!  ugs. · Schieß in'n Wind!  ugs. · Schleich di!  ugs., süddt. · Schleich dich!  ugs. · Schwirr ab!  ugs. · Sieh zu, dass du Land gewinnst!  ugs. · Verpiss dich!  derb · Verschwinde!  ugs. · Verzieh dich!  ugs. · Zieh Leine!  ugs. · Zisch ab!  ugs.
  • hinausekeln · ↗vergraulen · wegekeln · ↗wegmobben  ●  ↗wegbeißen  fig. · ↗rausekeln  ugs. · rausmobben  ugs.
  • (jemandem) zeigen, wo die Tür ist · ↗ausquartieren · ↗entfernen · ↗hinausschicken · ↗hinauswerfen · nach Hause schicken · ↗wegschicken  ●  ↗expedieren  abwertend · (jemandem) die Tür weisen  geh. · ↗(jemanden) hinauskomplimentieren  geh. · des Saales verweisen  geh. · ↗hinausbefördern  ugs. · rausschicken  ugs. · ↗rausschmeißen  derb · ↗rauswerfen  ugs. · vor die Tür setzen  ugs.
  • auseinander jagen · auseinander treiben · ↗zerstreuen

Typische Verbindungen
computergeneriert

jagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortjagen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man jagt ihn fort, und so geht er zum Haus gegenüber, in die Hütte eines Armen.
Die Zeit, 25.12.2007, Nr. 52
Neid jage auf der Stelle fort, denn aus Neid geschah der erste Mord.
Bild, 27.01.2006
Folglich würde ich auch den Hund fortjagen, der käme, meine Hand zu lecken.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 114
Und es ist auch wahr, daß der Händler, als er wieder nach Hause kam, seine Frau nicht fortgejagt hat.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 266
Wenn ich groß bin, jage ich die Deutschen fort und dann kann Malka wiederkommen.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 197
Zitationshilfe
„fortjagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fortjagen>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortissimo
Fortis
fortirren
fortifizieren
fortifikatorisch
fortknattern
Fortkommen
fortkutschen
fortkutschieren
fortlassen