fortgesetzt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungfort-ge-setzt (computergeneriert)
Grundformfortsetzen
eWDG, 1967

Bedeutung

sich immer wiederholend, dauernd
Beispiele:
fortgesetzter Lärm, Ärger
fortgesetzte Versuche, Streitigkeiten
der fortgesetzte Wechsel in der Besetzung des Direktorpostens brachte Unruhe in den Betrieb
durch fortgesetztes fleißiges Lernen erreichten die Schüler das Klassenziel
der Angeklagte wird wegen fortgesetzten Betrugs, Diebstahls verurteilt
fortgesetzt reden, lärmen, stören
sie empfingen fortgesetzt Besuch, Gäste

Thesaurus

Synonymgruppe
beständig · die ganze Zeit · die ganze Zeit über · ↗durchgehend · ↗durchgängig · fortgesetzt · ↗fortlaufend · ↗fortwährend · ↗immerfort · ↗immerzu · in einem durch · in einem fort · ohne Unterbrechung · ↗pausenlos · ↗permanent · ↗unablässig · unterbrechungsfrei · ↗ununterbrochen · ↗unverwandt  ●  die ganze Zeit hindurch  Hauptform · ↗andauernd  ugs. · ↗dauernd  ugs. · ↗ständig  ugs.
Assoziationen
  • ...marathon · Endlos... · Marathon... · ↗endlos · endlos weiter · immer weiter · nicht abreißen · nicht enden wollen · nicht enden wollend · ohne dass ein Ende abzusehen ist · ↗uferlos · ↗unaufhörlich · ↗unbeschränkt · ↗unendlich · ↗unermesslich · ↗unmessbar · ↗unzählig · ↗überlang  ●  ↗ad infinitum  lat. · bis zum Gehtnichtmehr  ugs.
  • (schon) seit Jahren · (schon) seit Jahrzehnten · (schon) seit Monaten · (schon) seit Wochen · (schon) seit langen Jahren · bereits lange · eine Zeitlang · ewig lange · geraume Zeit · lange Jahre · lange Zeit · längere Zeit · ↗längst · schon lange · schon längst · seit Ewigkeiten · seit Langem · seit Längerem · seit einer ganzen Weile · seit einiger Zeit · seit ewigen Jahren · seit geraumer Zeit · seit längerer Zeit · seit vielen Jahren  ●  ↗lange  Hauptform · seit einer Ewigkeit  fig. · (eine) ziemliche Zeit  ugs. · (eine) ziemliche Zeitlang  ugs. · (schon) eine Weile  ugs. · (seit) ewig und drei Tage(n)  ugs. · eine ganze Weile  ugs. · ↗ewig  ugs., fig. · lange schon  geh. · schon eine (halbe) Ewigkeit  ugs. · schon eine ganze Zeit  ugs. · seit ewigen Zeiten  ugs.
  • Dauer... · ↗andauernd · ↗dauernd · ↗immerfort · ↗pausenlos · ↗permanent · ↗ständig  ●  ↗ewig  ugs.
  • beharrlich · ↗dauernd · ↗nonstop · ohne Unterbrechung · ohne Unterlass · ohne abzusetzen · ↗pausenlos · ↗ständig · ↗unablässig · ↗unaufhörlich · ↗unausgesetzt · ↗unentwegt  ●  ↗ununterbrochen  Hauptform · am laufenden Band  ugs. · in einer Tour  ugs.
  • allzeit · ↗fortwährend · immer nur · immer und ewig · ↗immerdar · ↗immerwährend · in Zeit und Ewigkeit · ↗konstant · ↗kontinuierlich · ↗persistent · ↗stetig · ↗stets · stets und ständig · ↗ständig  ●  ↗alleweil  süddt. · ↗allweil  süddt. · ↗immer  Hauptform · ↗perpetuell  geh. · perpetuierlich  geh.
  • Schlag auf Schlag · in rascher Folge · in schneller Abfolge · in schneller Folge · ↗minütlich  ●  im Minutentakt  fig. · im Sekundentakt  fig. · kurz hintereinander  ugs.
  • Dauerregen · ↗Landregen · anhaltende Regenfälle · ausgiebiger Regen · ergiebiger Regen
  • den ganzen Tag · den ganzen Tag lang · von früh bis spät · von morgens bis abends  ●  den lieben langen Tag  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aggression Aktienbaisse Alkoholmißbrauch Begehung Betrug Dollarschwäche Durchbruchsversuch Euro-Stärke Gütergemeinschaft Hinterziehung Inhaftierung Menschenrechtsverletzung Militärpräsenz Mißachtung Mißhandlung Obstruktion Okkupation Rechtsbruch Renitenz Siedlungsbau Siedlungspolitik Talfahrt Unterschlagung Untreue Verfassungsbruch Weigerung Wettrüsten Widersetzlichkeit Zweiteilung begonnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fortgesetzt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alternativlos und unausweichlich für uns alle sind die Ergebnisse einer fortgesetzten neoliberalen Politik.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.2004
Wir verpflichten uns zu fortgesetzter internationaler Zusammenarbeit zur Lösung dieser Fragen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Das fortgesetzte Hüpfen auf einem Bein erfolgt stets auf der ganzen Fußsohle.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 87
Die Qual ihrer fortgesetzten Hausfriedensbrüche endete gestern Abend erst; wir sind beide zerschlagen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1921. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1921], S. 290
Gibt es keinen Weg, diesen fortgesetzten Verfall der reinen Religion zu hindern?
Weber, Max: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1920], S. 189
Zitationshilfe
„fortgesetzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fortgesetzt>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortgeschrittenenkursus
Fortgeschrittenenkurs
Fortgeschrittene
fortgeschritten
Fortgeltung
fortgetrauen
fortgießen
fortglimmen
fortgraulen
forthaben