floral

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungflo-ral
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›floral‹ als Letztglied: ↗extrafloral
eWDG, 1967

Bedeutung

Blumen-
Beispiele:
Tapeten, Textilien, Dekorationsstoffe mit floralen Mustern
ein florales Dessin
der Stoff ist floral gemustert (= hat ein Blumenmuster)

Thesaurus

Synonymgruppe
blumig · floral · ↗verspielt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arrangement Dekor Dekoration Design Dessin Element Form Jugendstil Jugendstildekor Motiv Muster Note Ornament Ornamentik Pracht Schmuck Schönheit abstrakt animalisch figürlich gemustert geometrisch ornamental Üppigkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›floral‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von 11 bis 19 Uhr kann man die floralen Arrangements bewundern.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.1999
Stilistisch setzte sich gegenüber den floralen Üppigkeiten alsbald noble Schlichtheit durch.
Die Welt, 30.03.2002
Zweitens antwortet die visuelle Struktur dieser Arbeiten auf die Dimensionen des Raumes, des floralen Winterquartiers.
Der Tagesspiegel, 19.09.1997
Und stets durchdringen sich harte abstrakte Formen und weiche florale Motive.
Die Zeit, 18.06.2007, Nr. 25
Fahne und Fond lassen Platz für üppige florale und andere Malerei.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 9251
Zitationshilfe
„floral“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/floral>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flora
Flor
floppen
Flop
Floor
Florband
flore pleno
Floreal
Florenelement
Florengebiet