fingieren

GrammatikVerb · fingierte, hat fingiert
Aussprache
Worttrennungfin-gie-ren
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. vortäuschen
Beispiele:
er hatte einen Überfall fingiert
[die Duse] fingierte einen Anfall, das Stück konnte nicht zu Ende gespielt werden [UnruhNike367]
oft im Part. Prät.
Beispiele:
der Autor veröffentlichte einen fingierten Briefwechsel
unter einem fingierten Namen auftreten
seine Krankheit, das Attentat, die Einladung war nur fingiert
Ich erzähle. Dieses Ich ist aber keine fingierte Person, sondern der Romancier [MusilMann1635]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fingieren Vb. ‘erdichten, vortäuschen, unterstellen’, Entlehnung aus lat. fingere ‘bilden, ersinnen, erdichten, vorgeben, etw. annehmen’. Der Gebrauch folgt der lat. Vorlage; ‘erdichten’ (16. Jh.), ‘vorgeben, simulieren’ (Anfang 17. Jh.), ‘eine wissenschaftliche Annahme machen, unterstellen’ (17. Jh.). S. ↗Finte, ↗Fiktion.

Thesaurus

Synonymgruppe
erdichten · ↗erlügen · fingieren · ↗gaukeln · ↗heucheln · ↗vorgaukeln · ↗vorgeben · ↗vorschützen · ↗vortäuschen  ●  ↗ersinnen  geh. · ↗türken  derb
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(Ausrede) fingieren · ↗erfinden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autounfall Entführung Motorradunfall Rechnung Selbstmord Tod Unfall Überfall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fingieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einer in den nächsten Tagen geplanten Ägyptenreise habe mit einem Verkehrsunfall sein Tod fingiert werden sollen.
Die Welt, 24.01.2005
Sie sollen 1600 Autounfälle fingiert und damit mehrere Millionen Mark von Versicherungen ergaunert haben.
Bild, 19.04.1999
Als das Geld ein Jahr später aufgebraucht war, fingierten beide einen Autodiebstahl.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.1998
Der meldete sich einige Tage später und behauptete, das Attentat sei mit Mitterrand zuvor abgesprochen, also fingiert gewesen.
Der Spiegel, 13.04.1981
Wir werden das Verb »türken« aus unserem Wortschatz streichen und statt dessen – je nach Fall – »fingieren, täuschen, fälschen« schreiben.
konkret, 1996
Zitationshilfe
„fingieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fingieren>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fingerzeig
Fingerwechsel
Fingerübung
Fingertang
Fingerspur
Finimeter
Finis
Finish
finishen
Finissage