fieberhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfie-ber-haft (computergeneriert)
WortzerlegungFieber-haft
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
mit Fieber
Beispiel:
eine fieberhafte Erkrankung
auf Fieber weisend
Beispiele:
in ihren Augen ist ein fieberhafter Glanz
die heiße, fieberhafte Stirn [RaabeHungerpastorI 1,507]
2.
überaus eifrig und eilig
Beispiele:
wir haben die ganze Woche fieberhaft (an dem Plan) gearbeitet
ich überlegte fieberhaft
sich fieberhaft um etw. bemühen
der Krieg wurde fieberhaft vorbereitet
eine fieberhafte (diplomatische) Aktivität, Tätigkeit entfalten
etw. fieberhaft in der Tasche suchen
etw. in fieberhafter Eile berichten, erzählen
vor der Bescherung sind die Kinder in fieberhafter (= großer) Aufregung, Spannung, Unruhe
Ich lese sie [die Geologie] mit fieberhaftem (= brennendem) Interesse [LuxemburgBriefe50]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fieber · fiebern · fiebrig · fieberhaft
Fieber n. ‘erhöhte Körpertemperatur’, ahd. fiebar (9. Jh.), mhd. fieber, vieber, mit Genuswechsel aus gleichbed. lat. febris f. entlehnt. In übertragenem Sinne ‘Eifer, Erregung’. fiebern Vb. ‘an erhöhter Temperatur leiden, aufgeregt sein, etw. heftig ersehnen’, spätmhd. fiebern. fiebrig Adj. ‘an Fieber leidend, aufgeregt’, spätmhd. fieberic. fieberhaft Adj. ‘hektisch, aufgeregt’ (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
begierig · ↗erwartungsvoll · fieberhaft · ↗fiebrig · ↗gespannt · in gespannter Erwartung · ↗interessiert · sehr gespannt · ↗ungeduldig  ●  gespannt wie ein Flitzebogen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
fieberhaft · ↗hastig · ↗hektisch · übereilt
Assoziationen
Synonymgruppe
aufgeregt · beunruhigt · erregt · fieberhaft · ↗gereizt · ↗kribbelig · ↗nervös · ↗ruhelos · ↗schreckhaft · ↗unruhig · wie ein aufgescheuchtes Huhn  ●  ↗(ganz) durcheinander  ugs. · ↗aufgedreht  ugs. · ↗aufgekratzt  ugs. · aufgewühlt  ugs. · durch den Wind  ugs., fig. · ↗fickerig  ugs., norddeutsch · ↗fickrig  ugs., norddeutsch · ↗hibbelig  ugs., regional · ↗hippelig  ugs., regional · ↗kabbelig  ugs. · ↗kirre  ugs. · ↗rappelig  ugs. · ↗rapplig  ugs. · wie angestochen  ugs. · ↗zappelig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
fieberhaft · mit Hochdruck · unter hohem Zeitdruck
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Allgemeinerkrankung Aufregung Aufrüstung Bautätigkeit Betriebsamkeit Bronchitis Eifer Eile Erkrankung Erkältung Erregung Fahndung Hektik Infekt Infektion Infektionskrankheit Jagd Rettungsaktion Suche Suchen Wettrüsten arbeiten basteln fahnden feilen geradezu gesucht suchen weitersuchen überlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fieberhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seitdem überlegte er fieberhaft, wie er das Geld wieder zurückzahlen konnte.
Die Welt, 10.02.2005
Du überlegst fieberhaft, was du noch tun kannst, um den Wagen zu verlangsamen.
Süddeutsche Zeitung, 21.07.1999
Die politischen »Bünde«, der Linken wie der Rechten, die jahrelang dahinvegetiert hatten, wurden plötzlich fieberhaft aktiv.
Haffner, Sebastian: Geschichte eines Deutschen, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1939], S. 57
Einzeln und gemeinsam haben sie alle eine fieberhafte Tätigkeit in dieser Richtung entwickelt.
o. A.: Dreiundsechzigster Tag. Mittwoch, 20. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2335
Ich war noch nie gefahren und sah dem neuen Erlebnis mit fieberhafter Spannung entgegen.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 21503
Zitationshilfe
„fieberhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fieberhaft>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fiebergrad
Fieberglut
fieberglühend
fieberglänzend
Fieberglanz
Fieberhast
fieberheiß
Fieberhitze
fieberig
fieberisch