feuchtwarm

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfeucht-warm (computergeneriert)
Wortzerlegungfeuchtwarm
eWDG, 1967

Bedeutung

feucht und warm
Beispiele:
feuchtwarme Witterung, Luft, feuchtwarmes Klima
Sie sitzt ... in der engen feuchtwarmen Kabine, weiß verhüllt, weit zurückgelehnt im Frisierstuhl [WerfelMusa Dagh655]

Thesaurus

Synonymgruppe
brutheiß · brütend heiß · drückend · feuchtwarm · gewitterschwer · ↗gewittrig · ↗schwer · ↗schwül · schwül-heiß · ↗stickig  ●  drückend heiß  Hauptform · ↗bleiern  geh. · ↗dämpfig  ugs., regional
Assoziationen
  • (starke) Wärme · ↗Bruthitze · ↗Hitze · flirrende Hitze · glühende Hitze · sengende Hitze · siedende Hitze  ●  ↗Affenhitze  ugs. · ↗Bullenhitze  ugs. · Demse  ugs. · ↗Gluthitze  ugs. · Knallhitze  ugs. · ↗Tropenhitze  ugs.
  • brennend · brütend heiß · bullig heiß · ↗glutheiß · glutig · glühend · glühend heiß · ↗heiß · heiß wie ein Bügeleisen · ↗hochsommerlich · kochend heiß · sehr warm · sengend · sengend heiß · siedend · siedend heiß · wie in einem Backofen · überheizt · überhitzt  ●  sehr heiß  Hauptform
  • anstrengend · auszehrend · ↗beschwerlich · ↗hart · ↗kraftraubend · kraftzehrend · ↗kräftezehrend · ↗mühevoll · ↗mühsam · ↗mühselig · schlauchend · ↗schweißtreibend · ↗schwer · ↗strapaziös  ●  ↗(eine) Herausforderung  verhüllend
  • (die Kleidung) klebt jemandem am Leib(e) · durchgeschwitzt · in Schweiß gebadet · nassgeschwitzt · ↗schweißtriefend · verschwitzt  ●  (jemand) hat keinen trockenen Faden am Leib  Redensart · nass geschwitzt  Hauptform · geschwitzt (sein)  ugs., regional
  • Bruthitze · ↗Gewitterstimmung · ↗Schwüle · bleierne Hitze · brütende Hitze · erdrückende Hitze · feuchtwarme Hitze · tropische Hitze · tropisches Klima · unerträgliche Hitze  ●  drückende Hitze  Hauptform · wie in der Sauna  ugs. · wie in einem Brutkasten  ugs.
  • (die) Luft steht · ↗Flaute · keine Luftbewegung  ●  ↗Windstille  Hauptform · (es geht) kein Hauch  geh. · ↗Kalme  fachspr. · kein Lüftchen (es geht ...)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atmosphäre Klima Luft Luftmaß Umschlag Wetter Witterung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›feuchtwarm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht ist es der Duft nach feuchtwarmer Erde, der auch uns betört hat.
Die Zeit, 19.03.1998, Nr. 13
Noch ist es sommerlich in New York, und an den besonders schwülen Tagen verdichtet die feuchtwarme Luft die Gerüche der Stadt.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.1996
Ich überlegte, ob sie versuchen würde, mich mit feuchtwarmen Gebärden zu überrumpeln.
Arjouni, Jakob: Happy birthday, Türke!, Zürich: Diogenes 1987 [1985], S. 92
Die Rostpilze vermehren sich außerordentlich schnell, namentlich bei feuchtwarmer Witterung, und schaden dadurch den Pflanzen sehr.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 155
Das Sternenbanner des Ornithologen knarrt draußen in der feuchtwarmen Brise.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 126
Zitationshilfe
„feuchtwarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/feuchtwarm>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuchtschwüle
feuchtschwül
Feuchtraumarmatur
feuchtkühl
feuchtkalt
Feuchtwäsche
feudal
Feudalabsolutismus
Feudaladel
Feudalaristokratie