fetttriefend

Alternative SchreibungFett-triefend
GrammatikAdjektiv
Worttrennungfett-trie-fend · Fett-trie-fend
formal verwandt mittriefen
Rechtschreibregeln§ 36 (1.1), § 45 (4)
eWDG, 1967

Bedeutung

triefend von Fett
Beispiele:
eine fetttriefende/Fett-triefende Gans
Eine schöne fetttriefende Flunder, direkt aus der Räucherei [WintersteinLeben1,201]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch kann man morgens um vier an jedem beliebigen Deli an der Ecke ein fetttriefendes Sandwich bestellen, aber sonst ist mittlerweile praktisch alles verboten.
Der Tagesspiegel, 07.03.2004
Die Gäste in seinen "Wienerwald"-Restaurants bekamen schmierige Finger von den fetttriefenden Hähnchen.
Der Spiegel, 07.12.1987
Somit erklärt sich die fetttriefende Schweinshaxe auch als Symbol der Verweigerung.
Die Zeit, 09.07.1976, Nr. 29
Ich umklammerte den Spieß, sah weg, sah auf die braungeschmorten fetttriefenden Rippen.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 202
Schon morgens um acht kämpfen Gäste in kurzen Hosen und Badeschlappen um fetttriefende Würstchen, Rühreier und Kuchenstücke.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1999
Zitationshilfe
„fetttriefend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fetttriefend>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fettsucht
Fettsubstanz
Fettstuhl
Fettstoffwechsel
Fettstift
Fetttropfen
Fettverzehr
Fettwanst
Fettwulst
Fettzelle