festziehen

GrammatikVerb
Worttrennungfest-zie-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungfestziehen
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. fest anziehen
Beispiel:
einen Gurt, Riemen, eine Leine, einen Knoten festziehen

Thesaurus

Synonymgruppe
festigen · festziehen · ↗fixieren · ↗zusammenziehen
Synonymgruppe
(eine Schraube) anziehen · festdrehen · festziehen · ↗schrauben
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bolzen Gurt Klemmbolzen Schraube lockern ziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›festziehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihren Zähnen zieht sie so fest, bis sie dem Tier mundgerechte Teile entrissen hat.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2002
Dann kann man nicht sagen, man zieht sich dort und dort fest.
Die Zeit, 23.07.2003, Nr. 30
Man zieht sie mit einer Hand fest, aber nicht mit den Armen und Beinen.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 197
Ich zog sie fest an mich heran und küßte sie auf die lieben, guten, einst so tieftraurigen Augen.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 342
Beim Fahren zieht sich der Kranz von selbst richtig fest.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 185
Zitationshilfe
„festziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/festziehen>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festzelt
Festzeit
festwurzeln
festwühlen
Festwoche
Festzug
festzurren
festzwecken
Feszenninen
Feta