festhängen

GrammatikVerb
Worttrennungfest-hän-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungfesthängen1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(durch Hängenbleiben an etw.) nicht weiterkommen, nicht vom Fleck kommen, stecken bleiben

Thesaurus

Synonymgruppe
anfügen · ↗anhängen · ↗befestigen · festhaften · festhängen · ↗stecken
Synonymgruppe
(es ist) kein Fortschritt erkennbar · es gibt kein Vorwärtskommen · es gibt kein Weiterkommen · festhängen · ↗feststecken · nicht vom Fleck kommen · nicht von der Stelle kommen · nicht vorankommen · nicht vorwärtskommen · nicht weiterkommen  ●  (sich) im Kreis drehen  fig. · an einem toten Punkt sein  fig. · auf der Stelle treten  fig. · in der Sackgasse stecken  fig. · in einer Sackgasse gelandet sein (mit)  fig.
Assoziationen
  • (sehr) verzögert · im Schleichtempo · im Schritttempo · im Zeitlupentempo · in Zeitlupe · kriechend · quälend langsam · ↗schleichend · ↗schleppend · sehr langsam  ●  (kommt) langsam wie beim Ochsen die Milch  ugs., scherzhaft · im Schneckentempo  ugs.
  • (jemand) hätte mehr erwartet · hapern mit (es) · ↗mangelhaft · nicht den Erwartungen entsprechen · nicht genug · nicht in Ordnung · ↗schlecht · ↗ungenügend · unter Soll · ↗unzulänglich · ↗unzureichend · ↗zu wenig · zu wünschen übrig lassen  ●  ↗(durchaus) ausbaufähig  ironisch, verhüllend · ↗(eine) Herausforderung  verhüllend, fig. · ↗(es gibt) Entwicklungsbedarf  ironisch, variabel · nicht ausreichend  Hauptform · ↗steigerungsfähig  ironisch · ↗insuffizient  fachspr.
  • (erfolglos) hängenbleiben · ↗stranden
  • (jemandes) Möglichkeiten sind erschöpft · alles versucht haben · an seine Grenzen gelangen · an seine Grenzen stoßen · nicht weiterkommen · sein (persönliches) Limit erreichen
  • an einem toten Punkt (Verhandlungen) · blockiert  ●  festgefahren (Verhandlungen)  fig.
  • (berufliches) Fortkommen · ↗Zukunftsaussicht(en) · berufliche Entwicklungsmöglichkeit  ●  ↗Perspektive  fig., Hauptform · ↗Zukunft  fig.
  • (es) zu nichts bringen · (es) zu wenig bringen  ●  (im Leben) nicht weiterkommen  fig., variabel · auf keinen grünen Zweig kommen  fig. · ↗herumkrebsen  fig. · nicht vorwärtskommen  fig., variabel · kein Bein auf die Erde kriegen  ugs., fig., variabel
Synonymgruppe
(sich) kaum bewegen lassen · (sich) kaum schließen lassen · festhängen · kaum aufzubekommen sein · kein (freies) Spiel haben · ↗klemmen · schwergängig sein
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baum Fahrzeug Flughafen Marktanteil Mittelfeld Passagier Schiff Senat Stau Tabellenkeller Tausend Urlauber Vermittlungsausschuß Wagen Warteschleife derzeit dort hängen irgendwo lange momentan plötzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›festhängen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man bringt einen Fall zu früh vor den Rat und dort hängt er dann fest.
Die Welt, 09.09.2005
Nur die Bewegung auf dem Bild ist täuschend echt, aber es hängt fest an der Wand.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.1998
Die Bahn habe einige Minuten festgehangen, dann aber weiter fahren können.
Die Zeit, 12.06.2012 (online)
Die Kärtchen, die die Löcher verdecken, hängen nur noch an den Ecken fest.
C't, 2000, Nr. 25
Ich dachte erst, ich müßte es ausprobieren, und wenn sie an mir wirklich festhinge, würde sie auch aus Amerika zurückfinden.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 167
Zitationshilfe
„festhängen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/festhängen>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
festhalten
Festhalle
festhaken
Festgruß
Festgottesdienst
festheften
festigen
Festiger
Festigkeit
Festigkeitslehre