fesch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich hübsch und munter, flott
Beispiele:
ein fesches Mädel, ein fescher Bursche, Kerl
eine fesche Kellnerin, Wienerin
sie ist eine fesche Person geworden
sie hat grad vor dem Grand-Hotel einen feschen Fregattenleutnant stehen gesehen [DodererStrudlhofstiege202]
Von den Equipagen war der Viererzug des Grafen D ... am feschesten [KolbSchaukel168]
schick, modisch
Beispiele:
ein fescher Hut, fesches Kleid
eine fesch getupfte Krawatte
eine Jacke mit einem feschen Muster
er sieht fesch aus mit diesem Anzug
2.
österreichisch nett, freundlich
Beispiele:
»Geh, Adriendl, sei fesch«, bat er, »dreh den Phonographen an!« [WeiskopfAbschied v. Frieden1,168]
Nu denk mal nicht dran [an das Fronterlebnis], Kleiner […] und sei ein bißl fesch [ZuckmayerTeufels GeneralI]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fesch Adj. ‘flott, elegant, schick’, verkürzt und eingedeutscht aus (Anfang 19. Jh.) entlehntem engl. fashionable ‘modern, elegant’, zu engl. fashion ‘Gestalt, feine Lebensart, Mode’ (aus gleichbed. frz. façon, s. ↗Fasson). Das seit der 1. Hälfte des 19. Jhs. in der Wiener Umgangssprache beliebte fesch verbreitet sich rasch über das gesamte dt. Sprachgebiet.

Thesaurus

Synonymgruppe
(bewundernde) Blicke auf sich ziehen · (ein) herrlicher Anblick · (eine) Wohltat fürs Auge · (eine) wahre Pracht · ↗Hingucker · ↗allerliebst · ↗attraktiv · ein erfreulicher Anblick · eine Augenweide · ↗entzückend · ↗gut aussehend · ↗herrlich · hinreißend · ↗hübsch · hübsch anzusehen · ↗lieblich · ↗liebreizend · ↗reizend · ↗schmuck · schön anzusehen · wie gemalt  ●  fesch  österr. · ↗schön  Hauptform · ↗Augenschmaus  geh. · Augenschmeichler  geh. · ↗ansehnlich  geh. · ↗hold  geh., veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
chic · ↗elegant · fesch · ↗flott · ↗kleidsam · ↗modisch · ↗schick · ↗schmissig · ↗schmuck · ↗schnittig  ●  ↗frech  fig. · ↗cool  ugs. · ↗geil  ugs. · ↗schnatz  ugs., regional · ↗schnieke  ugs., berlinerisch · ↗stylish  fachspr., werbesprachlich · ↗todchic (Verstärkung)  ugs. · ↗todschick (Verstärkung)  ugs.
Assoziationen
  • (perfekt) gestylt · durchgestylt · herausgeputzt · ↗piekfein  ●  (schwer) in Schale  ugs. · aufgebrezelt  ugs. · aufgedonnert  ugs. · aufgetakelt  ugs. · ↗geschniegelt  ugs. · geschniegelt und gebügelt  ugs. · geschniegelt und gestriegelt  ugs. · in Kluft  ugs. · wie ein Pfingstochse  ugs. · wie ein Zirkuspferd  ugs.
  • (die) Mode sein · Konjunktur haben(d) · Szene... · ↗aktuell · dem Zeitgeist entsprechend · ↗gefragt · im Trend liegen(d)  ●  (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...)  Jargon, floskelhaft · zum guten Ton gehören(d)  fig. · (voll) im Trend  ugs. · ↗Kult  ugs. · ↗angesagt  ugs. · ↗en vogue  geh., franz. · ↗hip  ugs. · hoch im Kurs stehen  ugs. · im Schwange (sein)  geh. · ↗in (betont, Emphase)  ugs., engl. · in Mode  ugs., Hauptform · ↗kultig  ugs. · ↗sexy  ugs., fig. · ↗trendig  ugs. · ↗trendy  ugs.
  • ausgehfertig · ↗stadtfein
Synonymgruppe
aufreizend · ↗flott · ↗frech · ↗herausfordernd · ↗keck · ↗kess · ↗kokett · ↗neckisch  ●  fesch  ugs., süddt.
Assoziationen
Zitationshilfe
„fesch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fesch>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fes
fervent
Ferula
Fertilität
Fertilisation
Feschak
Fessel
Fesselballon
Fesselbandage
fesselfrei