feingliedrig

GrammatikAdjektiv
Nebenform feingliederig · Adjektiv
Worttrennungfein-glied-rig ● fein-glie-de-rig
Wortzerlegungfein-gliedrig
eWDG, 1967

Bedeutung

von feinem, zartem Bau
Beispiele:
feingliedrige Hände
Die Armenierin […] ist zart und feingliedrig in ihrer Jugend [WerfelMusa Dagh490]

Thesaurus

Synonymgruppe
feingliedrig · ↗schlankgliedrig · von zartem Körperbau · von zierlichem Körperbau · ↗zart (aufwertend) · zart gebaut · ↗zartgliedrig (aufwertend)  ●  ↗zierlich  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Finger Gestalt Hand Kette Konstruktion Körper Mann Schrift Struktur Säure Wesen eher elegant schlank schmal zart zierlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›feingliedrig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Finger der Rechten hat er feingliedrig um den zarten Stiel des Glases gelegt.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.1996
Das alles ist so zart, so feingliederig, so modelliert wie aus Porzellan.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 383
Er war drei, vielleicht fünf Jahre älter als ich, feingliedrig, sehr blaß.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 81
Der Bau ihrer Arme ist massiger, weniger feingliederig als bei der Kithara.
Dounias, Minos E. u. a.: Griechenland. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 31137
Am Gaumen überwältigt zuerst das Fruchtspiel und dann die lebendige feingliedrige Säure.
Die Welt, 29.03.2003
Zitationshilfe
„feingliedrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/feingliedrig>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
feingliederig
feingezeichnet
feingewiegt
Feingewicht
feingestreift
Feingold
Feinguss
feinhaarig
Feinheit
feinhörig