faktisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfak-tisch (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›faktisch‹ als Letztglied: ↗kontrafaktisch · ↗postfaktisch
eWDG, 1967

Bedeutung

tatsächlich, wirklich
Beispiele:
es wurden zwar Reformen durchgeführt, faktisch blieb aber alles beim alten
diese Arbeit bringt keinen faktischen Gewinn, keine faktischen Ergebnisse
Faktisch stand jede politische Entscheidung bei ihr [A. ZweigEinsetzung36]
die Überzeugung ... welchen faktischen Nutzen die Gewerkschaftsarbeit hat [Thälm.Reden1,465]
dient als Verstärkung
Beispiele:
die Verordnung besteht faktisch schon seit einigen Wochen, ist faktisch (= so gut wie) aufgehoben
die Versuche sind faktisch gescheitert
er hat faktisch versagt
sie war faktisch unfähig zu gehen
eine schnelle Benachrichtigung war faktisch unmöglich
das Geschäft brachte faktisch keinen Gewinn
ich habe faktisch keine Freizeit mehr
eine chronische Schlaflosigkeit ist faktisch die Folge dieser Aufregungen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Faktum · Fakt · faktisch · de facto
Faktum n. ‘Tatsache, Ereignis’. Im 16. Jh. wird lat. factum ‘Tat, Handlung’, substantiviertes Part. Perf. zu lat. facere ‘machen, tun’, in die dt. Rechtssprache übernommen (auch in der Bedeutung ‘Delikt’) und seit dem 18. Jh. als ‘Tatsache, beglaubigtes Ereignis’ allgemein geläufig. Fakt m. gleichbed. mit Faktum, im 19. Jh. unter Aufgabe der lat. Endung verkürzt aus dem vorigen; Einfluß von engl. fact ist möglich. faktisch Adj. ‘tatsächlich, wirklich’ (Ende 18. Jh.), meist adverbial gebraucht und schon im 19. Jh. häufig nur verstärkend. de facto ‘tatsächlich, in Wirklichkeit’, Übernahme des 16. Jhs. aus der lat. Juristensprache (Gegensatz zu de iure ‘dem Recht entsprechend’).

Thesaurus

Synonymgruppe
Im Endergebnis · ↗de facto · ↗echt · faktisch · im Ergebnis · in Wahrheit · in Wirklichkeit · in der Praxis · in der Tat · nach Lage der Dinge · nach Tatsachen · ↗natürlich · ↗praktisch · ↗real · ↗realiter · ↗tatsächlich · ↗wahrhaft · ↗wahrhaftig · ↗wahrlich · ↗wirklich  ●  in facto  lat. · ↗in praxi  geh., lat. · man muss ganz ehrlich sagen  ugs., floskelhaft
Assoziationen
  • (ganz) real · im wirklichen Leben · in (der) Wirklichkeit · in der Realität · ↗realiter · zum Anfassen  ●  im wahren Leben  Redensart · ↗in natura  lat. · in der wirklichen Wirklichkeit  ugs., scherzhaft · in echt  ugs.
  • allem Anschein nach · ↗augenscheinlich · dem Augenschein nach · dem äußeren Anschein nach zu urteilen · nach allem Anschein · ↗offenbar · ↗offensichtlich · so wie es aussieht · wie es scheint · wie es schien · äußerlich betrachtet
  • fürwahr · in der Tat · ↗klar · ↗tatsächlich · ↗wahrhaftig
Synonymgruppe
faktisch · in der Tat · ↗tatsächlich · ↗wahrhaftig · ↗wahrlich · ↗wirklich  ●  in effectu  geh., lat.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Abwertung Anerkennung Arbeitsverbot Aufhebung Berufsverbot Enteignung Entmachtung Gleichstellung Machtlosigkeit Mindestlohn Monopol Monopolstellung Moratorium Nullzinspolitik Rechtlosigkeit Renteneintrittsalter Rentenkürzung Teilung Ungleichheit Unkündbarkeit Unmöglichkeit Vetorecht Zweiteilung entmachten gleichkommen hinauslaufen logisch rechtlich rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›faktisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die nehmen wir dann faktisch gleich mit unter die Lupe.
Der Tagesspiegel, 19.03.1999
Es ist dies ein Akt der Fürsorge für das faktisch herrenlose Vermögen.
o. A. [pra]: Nachlaßpfleger. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
So wurde der jeweils faktischen Erziehung die Würde einer gültigen Erziehung zugewiesen.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Pädagogik. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 17662
Prinzipiell läßt sie sich in der Psychologie kaum erreichen, und faktisch findet man sie auch in der quantitativen Forschung kaum.
Aschenbach, Günter: Forschungsmethoden. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 807
Was die sagen, ist meistens emotional aufgeladen, unverdaut und stimmt faktisch oft nicht.
Die Zeit, 05.04.1974, Nr. 15
Zitationshilfe
„faktisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/faktisch>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Faktis
faktiös
Faktion
Faktenwissen
faktenreich
faktitiv
Faktitivum
Faktizität
faktologisch
Faktor