fünfzigjährig

Alternative Schreibung50-jährig
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfünf-zig-jäh-rig ● 50-jäh-rig
Wortzerlegungfünfzigjährig
Rechtschreibregeln§ 40 (3)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
das fünfzigjährige Jubiläum feiern
eine fünfzigjährige Frau
sie heiratete einen Fünfzigjährigen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gibt es ein anderes Festival, dessen Direktor zum fünfzigjährigen Bestehen einen eigenen Film produziert?
Die Welt, 22.11.2001
Sie gewährt auch lediglich einen fünfzigjährigen Schutz nach dem Tod des Autors.
Die Zeit, 14.05.1993, Nr. 20
Der erste Bewerber trat ein, groß, aufrecht, etwa fünfzigjährig, den hellen Überzieher über dem Arm, den Hut in der Hand.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 5
Auch einen fünfzigjährigen Mann brachte er eines Tages in Handschellen angeschleppt.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 64
Es ist angenehmer, eine Fünfzigjährige »Frau Schmidt« zu rufen als »Fräulein«.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 209
Zitationshilfe
„fünfzigjährig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/fünfzigjährig>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fünfziggroschenstück
Fünfzigerjahre
Fünfzigerin
fünfziger Jahre
fünfziger
Fünfzigmarkschein
Fünfzigpfennigstück
Fünfzimmerwohnung
fünfzinkig
fünfzöllig