extrem

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungex-trem · ext-rem
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›extrem‹ als Erstglied: ↗Extremfall · ↗Extremform · ↗Extremismus · ↗Extremist · ↗Extremklettern · ↗Extremkurs · ↗Extremposition · ↗Extrempunkt · ↗Extremsituation · ↗Extremsport · ↗Extremsportart · ↗Extremthermometer · ↗Extremwert · ↗extremisieren
 ·  mit ›extrem‹ als Letztglied: ↗linksextrem · ↗rechtsextrem  ·  mit ›extrem‹ als Grundform: ↗Extrem
eWDG, 1967

Bedeutung

äußerst, außerordentlich
Beispiele:
extreme Wärmeunterschiede
extreme Kälte
etw. ist von extremer Größe
er fühlte sich veranlasst, extreme Schritte zu unternehmen
extreme Temperaturen (= äußerst hohe oder tiefe Temperaturen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

extrem · Extremitäten · Extremist · Extremismus · extremistisch
extrem Adj. ‘äußerst, maßlos, radikal’, im 17. Jh. entlehnt aus lat. extrēmus ‘der äußerste’, Superlativ zu exter, exterus ‘außerhalb befindlich’ (s. ↗extern). Extremitäten Plur. ‘Gliedmaßen’ (16. Jh.), lat. extrēmitātēs (corporis) Plur. ‘die äußersten Teile (des Körpers)’. Im Sing. Extremität ‘äußerste Verlegenheit, Not’ (19. Jh.). Extremist m. ‘Vertreter einer extremen Richtung, Anhänger eines politischen Radikalismus’ (17. Jh.), Extremismus m. extremistisch Adj. (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
absolut · ↗ausgesprochen · extrem · ↗hoch... · ↗hyper... · ↗höchst · ↗mega... · ↗radikal · ↗sehr · ↗total · ↗unglaublich · ↗äußerst · über die Maßen · ↗überaus  ●  ↗brutal  ugs., süddt. · ↗echt  ugs. · ↗ganz  ugs. · ganz ganz  ugs. · ↗super...  ugs. · ↗voll  ugs., jugendsprachlich · was das Zeug hält  ugs. · ↗wirklich  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • mit äußerster Heftigkeit · wie ein Irrer · wie ein Verrückter · wie verrückt · wie wild · äußerst heftig
  • ausgesprochen · ganz und gar · ↗gänzlich  ●  ↗betont  geh. · ↗prononciert  geh.
Antonyme
  • extrem
Synonymgruppe
außerordentlich · ↗bedeutend · ↗bombastisch · ↗enorm · ↗erheblich · ↗exorbitant · extrem · ↗fulminant · ↗gewaltig · ↗groß · ↗immens · ↗pompös · ↗unglaublich · ↗üppig
Oberbegriffe
  • beschreibend (positiv)
Assoziationen
Synonymgruppe
enorm · ↗exorbitant · extrem · ↗gewaltig · ↗groß · ↗himmelweit (eingeschränkter Gebrauch) · ↗immens · ↗imposant · ↗mächtig · ↗riesig  ●  ↗krass  ugs.
Oberbegriffe
  • beschreibend (positiv)
Assoziationen
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armut Ausnahmefall Ausschlag Bedingung Belastung Dürre Haushaltsnotlage Hitze Kursschwankung Kälte Linke Nationalismus Nationalist Position Rechte Schräglage Schwankung Situation Temperatur Trockenheit Wetterbedingung Wetterereignis Wetterlage Witterungnsbedingung dünn hoch nationalistisch niedrig schwierig teilweise

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›extrem‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass wir zuerst zu Hause spielen, bringt uns organisatorisch extrem unter Druck.
Die Zeit, 06.08.2010 (online)
In extremen Fällen können Sie statt dessen auch »schonungslos« sagen.
Delonge, Franz-Benno: Rückhaltlose Aufklärung, Frankfurt a. M.: Eichborn 2000 [2000], S. 61
Ich kenne die reale Lage der Dinge, die Situation im Land ist extrem schwierig.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]
Er war ausnahmsweise so extrem eitel, sein Aussehen selbst sehr anziehend zu finden.
Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 131
In dieser extremen Form läßt sich jedoch die These nicht aufrechterhalten.
Althaus, P.: Christologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 17702
Zitationshilfe
„extrem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/extrem>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Extrazuteilung
Extrazug
Extrazimmer
extrazellulär
Extrawurst
Extremfall
Extremform
extremisieren
Extremisierung
Extremismus