euphorisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungeu-pho-risch (computergeneriert)
WortzerlegungEuphorie-isch
Wortbildung mit ›euphorisch‹ als Erstglied: ↗euphorisieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich Euphorie zeigend, bezeugend, ausdrückend
2.
Medizin, Psychologie im Zustand der Euphorie befindlich
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Euphorie · euphorisch
Euphorie f. ‘Hochstimmung, Gefühl gesteigerten Wohlbefindens’. Griech. euphoría (εὐφορία) ‘Fähigkeit, etw. leicht zu ertragen’, auch ‘guter Ertrag, Gewandtheit’, abgeleitet von dem mit griech. eu- (εὐ-) ‘gut-, wohl-’ zum Verb griech. phérein (φέρειν) ‘tragen’ gebildeten Adjektiv griech. é͞uphoros (εὔφορος) ‘leicht zu tragen, leicht ertragend, ergiebig’, wird im 18. Jh. als Terminus der Medizin nlat. euphoria (im 19. Jh. eingedeutscht zu Euphorie) wieder aufgenommen, zunächst im Sinne von ‘Wohlbefinden, Wohlbekommen, Kurerfolg’, im 20. Jh. in der spezielleren Verwendung ‘gehobene Stimmung als Symptom bestimmter Krankheiten oder nach dem Genuß von Rauschmitteln’. In jüngster Zeit ist Euphorie auch in der Allgemeinsprache als ‘übersteigertes Hochgefühl’ gebräuchlich. Davon abgeleitet euphorisch Adj. (19. Jh.).

Thesaurus

Psychologie
Synonymgruppe
begeistert (von) · berauscht · entflammt · ↗enthusiastisch · entzückt · erregt · euphorisch · fasziniert · gebannt · glühend vor Begeisterung · ↗hochgestimmt · im Überschwang der Gefühle · in Hochstimmung · mit glänzenden Augen · mit strahlenden Augen · mitgerissen · rasend vor Begeisterung · tobend vor Begeisterung · verzückt · voller Begeisterung · wie im Rausch · wie von Sinnen · ↗überschwänglich  ●  (ganz) aus dem Häuschen  ugs. · Feuer und Flamme (sein)  ugs. · ↗angetan  ugs. · ↗dithyrambisch  geh. · enthusiasmiert  geh., bildungssprachlich · hellauf begeistert  ugs. · ↗high  ugs. · himmelhoch jauchzend  ugs. · hin und weg  ugs. · hingerissen  ugs. · von den Socken  ugs. · wie auf Droge  ugs. · wild begeistert  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbruch Aufbruchsstimmung Aufbruchstimmung Glücksgefühl Höhenflug Jubel Partystimmung Prognose Stimmung Wachstumsprognose Zukunftserwartung Zukunftsprognose anfangs anfänglich aufgenommen begrüßt beinahe bejubeln bejubelt fast gefeiert geradezu gestimmt keineswegs reagieren stimmend teils wenig weniger Überschwang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›euphorisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber ich bin heute wirklich nicht so euphorisch, wie man das vielleicht vermuten könnte.
Die Welt, 25.08.2003
Mal sind Sie auffallend sarkastisch, mal auffallend euphorisch, manche Äußerungen klingen resigniert, traurig.
Der Tagesspiegel, 08.10.2000
Er war nicht euphorischer Stimmung, als er den Plan faßte, Menschen zu beherrschen.
Süskind, Patrick: Das Parfum, Zürich: Diogenes 1985, S. 191
Die einstige Ablehnung von Chéreaus Arbeit schlug später in euphorische Begeisterung um.
Fath, Rolf: Spielstätten - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 7087
Euphorische Vorstellungen über den Ausdrucksgehalt der bloßen K. artikulierten sich für kurze Zeit im Konstruktivismus.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 20236
Zitationshilfe
„euphorisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/euphorisch>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Euphorikum
Euphoriewelle
Euphorie
Euphorbium
Euphorbie
euphorisieren
euphotisch
Euphuismus
euploid
Euploidie