erneut

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennunger-neut (computergeneriert)
Grundformerneuen
eWDG, 1967

Bedeutungen

attributiv
von neuem auftretend, nochmalig
Beispiele:
erneute Kämpfe wurden gemeldet
der Sturm tobte mit erneuter Wut
ein erneutes Rufen, erneuter Beifall war zu hören
mit erneuter Kraft arbeiten
zu erneutem (= neuem) Leben erwachen
adverbiell
wieder, nochmals
Beispiele:
er wurde erneut von Trauer ergriffen
uns wurden erneute Schwierigkeiten gemacht
der Wunsch war erneut erwacht
wir weisen erneut auf folgendes hin

Thesaurus

Synonymgruppe
abermals · aufs Neue · ein weiteres Mal · erneut · ↗neuerlich · nicht zum ersten Mal · noch einmal · noch mal · nochmal · ↗nochmalig · ↗nochmals · schon wieder · von Neuem · wie gehabt · ↗wieder · wieder einmal · ↗wiederholt · wiederkehrend · ↗wiederum · zum wiederholten Mal · zum wiederholten Male  ●  einmal mehr  geh.
Assoziationen
  • andauernd · ↗endlos · immer wieder einmal · immer wieder mal · immer wiederkehrend · in regelmäßigen Abständen · ↗laufend · ↗turnusmäßig · wieder und wieder · ↗wiederholt · wiederholte Male · zum wiederholten Male  ●  (und) täglich grüßt das Murmeltier  Spruch · immer wieder  Hauptform · (es ist) immer wieder das Gleiche  ugs. · aber und abermals  geh., veraltet · ↗dauernd  ugs. · ein(s) ums andere Mal  ugs. · ↗ewig  ugs. · immer und ewig  ugs. · immer wieder das gleiche Spiel  ugs. · ↗ständig  ugs.
  • Wiederholung  ●  ↗Neuauflage  fig.
  • (wieder) das Übliche · ewig dasselbe · immer das gleiche · immer dasselbe · immer dieselbe (alte) Leier · kennt man schon  ●  das alte Lied  ugs., fig. · die alte Leier  ugs., fig.
  • (wieder) das Übliche · das alte Lied · ewig dasselbe · immer das gleiche · immer dasselbe · immer dieselbe (alte) Leier · kennt man schon  ●  die alte Leier  ugs., fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlauf Kandidatur Prüfung Rückschlag Versuch Vorstoß ablehnen antreten appellieren auffordern aussprechen befassen bekräftigen beraten betonen beweisen bewerben drohen fordern gestern hinweisen jedoch kandidieren kritisieren nun unterdessen unterstreichen zurückweisen zusammenkommen zuschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erneut‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt landete der inzwischen 86-jährige Politiker erneut einen diplomatischen Coup.
Die Zeit, 22.12.2013 (online)
Sie haben erneut versucht, den Willen des Volkes zu verhöhnen, sie haben erneut versucht, die Wahlen zu stehlen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Seit vierzehn Tagen ist er mit erneuter Kraft "in action".
Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 58
Hier hat eine erneute Untersuchung noch das letzte Wort zu sprechen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 172
Um dieselbe Zeit erlitt das Reich einen weit empfindlicheren Verlust durch den erneuten Abfall Ägyptens.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. V. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 11996
Zitationshilfe
„erneut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/erneut>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erneuerungsschein
Erneuerungsprozess
Erneuerungsbewegung
erneuerungsbedürftig
Erneuerung
Erneuung
erniedern
erniedrigen
Erniedrigung
Erniedrigungszeichen