erlernen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunger-ler-nen (computergeneriert)
Grundformlernen
Wortbildung mit ›erlernen‹ als Erstglied: ↗erlernbar
eWDG, 1967

Bedeutung

sich etw. durch Lernen aneignen, etw. lernen
Beispiele:
ein Handwerk, eine fremde Sprache, die Krankenpflege erlernen
eine Fremdsprache lässt sich nicht in kurzer Zeit erlernen
Voran marschierten die Kleinsten, die wohl eben erst das Laufen erlernt hatten [KasackStadt102]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) Wissen aneignen · ↗(sich) aneignen · (sich) zu eigen machen · erlernen · ↗erwerben · lernen · ↗studieren  ●  ↗bimsen  ugs. · ↗büffeln  ugs. · ↗pauken  ugs.
Unterbegriffe
  • auswendig lernen · ↗büffeln · ↗memorieren
  • (jemandem) auf die Finger sehen · (sich) etwas abgucken (bei / von jemandem) · es jemandem nachtun
  • (sich) präparieren · (sich) vorbereiten (auf) · lernen (für)  ●  (sich) auf den Hintern setzen (und)  ugs., fig. · (sich) auf den Hosenboden setzen  ugs., fig. · ↗büffeln (für)  ugs. · in die Bücher gucken  ugs., fig., norddeutsch · in die Bücher schauen  ugs., süddt. · ↗pauken (für)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleitung Auszubildende Beruf Einmaleins Fertigkeit Fremdsprache Fußballspielen Fähigkeit Gebärdensprache Handwerk Handwerksberuf Handwerkszeug Instrument Klavierspiel Kriegshandwerk Landessprache Lesen Musikinstrument Muttersprache Schachspiel Schneiderhandwerk Schwimmen Sprache Sprechen Technik Technikum Traumberuf Umgang Verhaltensweise mühsam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erlernen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die fachspezifischen Dinge kann man noch bei der Arbeit erlernen.
Der Tagesspiegel, 22.01.1999
Sie erlernen Sprache, wenn man sie ihnen in Form von Zeichen beibringt; und sie verstehen, sich darin auszudrücken.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.1996
Und den Frauen ist es nicht verboten, die gleiche Kunst ihren Männern gegenüber zu erlernen.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 110
Ich beherrsche sie schlecht, ich bemühe mich seit zwölf Jahren, sie zu erlernen.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 28
Es läßt sich aber nur bis zu einem gewissen Grad erlernen.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 37
Zitationshilfe
„erlernen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/erlernen>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Erlernbarkeit
erlernbar
Erlenrüssler
Erlenmeyerkolben
Erlenkönig
Erlernung
erlesen
Erlesenheit
erleuchten
Erleuchtung