erkunden

GrammatikVerb · erkundete, hat erkundet
Aussprache
Worttrennunger-kun-den (computergeneriert)
Wortbildung mit ›erkunden‹ als Erstglied: ↗erkundbar
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. auskundschaften, durch Nachforschungen feststellen
Beispiele:
sie hatte erkundet, dass das Haus leer war
er hatte nur ihren Namen und die Wohnung erkundet
die Einzelheiten, jmds. Absichten, alle Zusammenhänge, eine günstige Gelegenheit erkunden
das feindliche Gelände, die Stellung des Gegners erkunden
ich muss erst einmal das Terrain erkunden
die Natur eines Landes, die Beschaffenheit des Bodens erkunden
neu erkundete Lagerstätten von Erdöl
Dieses und vieles andere erkundete ich im Verlauf meiner Gespräche [JensMann29]

Thesaurus

Synonymgruppe
auskundschaften · ↗ausspionieren · ↗ausspähen · erkunden · ↗orientieren  ●  ↗ausbaldowern  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Ermittlungen anstellen · ↗detektieren · erkunden · ↗ermitteln · ↗nachforschen · ↗recherchieren · ↗requirieren · ↗untersuchen
Assoziationen
Physik
Synonymgruppe
ausloten · ↗durchforschen · ↗erforschen · ↗ergründen · erkunden · ↗ermitteln · ↗explorieren · ↗sondieren · ↗untersuchen  ●  ↗herausfinden  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Endlager Expedition Fahrrad Forscher Fuß Gegend Geheimnis Gelände Höhle Insel Kanu Landschaft Mars Mietwagen Mond Möglichkeit Nachtleben Planet Rad Raumsonde Roboter Route Salzstock Sehenswürdigkeit Sonde Terrain Umgebung Umland auf eigene Faust neugierig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›erkunden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um 19 Uhr erkundet die Gruppe zu Fuß die Stadt.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.2001
Unendlich langsam beginnt der eine, den Raum um sich mit Händen un Füßen zu erkunden.
Der Tagesspiegel, 20.08.1999
Aber gerade das ließ sich an diesem Abend nicht erkunden.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 311
Ich hatte auch die Straßen und Plätze der Umgebung zu erkunden.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1930], S. 625
Draußen ergab sich so für mich erstmals die Gelegenheit, den Park bei Tageslicht zu erkunden.
Krausser, Helmut: Eros, Köln: DuMont 2006, S. 249
Zitationshilfe
„erkunden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/erkunden>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
erkundbar
erkühnen
Erkrankungsrisiko
Erkrankungsfall
Erkrankung
erkundigen
Erkundigung
Erkundung
Erkundungsarbeit
Erkundungsbohrung