entzweibrechen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-zwei-bre-chen
Wortzerlegungentzweibrechen1
eWDG, 1967

Bedeutung

(etw.) zerbrechen
Beispiele:
einen Stab, ein Spielzeug entzweibrechen
derb ich breche dir alle Knochen entzwei
bildlich
Beispiel:
sein Herz brach ihm (vor Kummer) entzwei

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich selbst) zerlegen · (sich) in seine Einzelteile auflösen · ↗auseinanderbrechen · ↗auseinanderfallen · ↗durchbrechen · entzweibrechen · ↗entzweigehen · in ... Teile zerbrechen · in Stücke brechen · in alle Einzelteile auseinanderfallen · in den Eimer gehen · in die Brüche gehen · in seine Einzelteile auseinanderfallen · in zwei Teile brechen · ↗kaputtgehen · mitten durchbrechen · ↗zerbröckeln · zerfetzt werden · zerstört werden  ●  (sich) in Wohlgefallen auflösen  ironisch · (die) Grätsche machen  ugs., salopp · aus dem Leim gehen  ugs. · ↗auseinandergehen  ugs. · in Stücke gehen  ugs. · in die Binsen gehen  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • außer Betrieb · funktioniert nicht (mehr) · funktionsunfähig · ↗funktionsuntüchtig · hat seine Funktion eingestellt · in die Brüche gegangen · läuft nicht · nicht funktionierend · nicht mehr benutzbar  ●  ↗defekt  Hauptform · abgekackt  ugs. · fratze  ugs. · geht nicht (mehr)  ugs. · ↗hin  ugs. · im Eimer  ugs. · ↗kaputt  ugs. · verreckt  ugs.
  • (völlig) kaputt · ↗baufällig · entzwei · ↗irreparabel · ↗marode · nicht mehr zu gebrauchen · ↗unbrauchbar · vernichtet · zerbrochen · ↗zermahlen · zermalmt · zerstört · zertrümmert  ●  aus dem Leim gegangen  ugs. · ↗auseinander  ugs. · geschrottet  ugs. · ↗hin  ugs. · ↗hinüber  ugs. · im Arsch  derb · im Eimer  ugs. · reif für den Sperrmüll  ugs. · reif für die Tonne  ugs. · schrottig  ugs. · völlig hinüber  ugs. · zu nichts mehr zu gebrauchen  ugs. · ↗zuschanden  geh., veraltend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Herz brechen mitten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›entzweibrechen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem konnte die Tschechoslowakische Republik nicht standhalten, sie brach entzwei.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.2004
Doch der "Sanften" bricht dabei nicht nur das Herz entzwei.
Die Welt, 13.10.1999
Zwei Hufeisen, die der Schmied angefertigt hatte, brach der Zar mit den Händen entzwei.
Das Magazin, 1969, Nr. 2
Langsam lassen sich die "Ungereimtheiten und Ansprüche" dieser Beziehung nicht mehr in Balance bringen, wieder bricht etwas entzwei.
Der Tagesspiegel, 16.03.2002
Pfirsiche, Aprikosen und Pflaumen breche in der Mitte entzwei; Apfelsinen werden geschält und in einzelnen Teilen abgelöst.
o. A. [Tante Lisbeth]: Anstandsbüchlein für junge Mädchen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1908], S. 15833
Zitationshilfe
„entzweibrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/entzweibrechen>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
entzweibeißen
entzwei
entzündungswidrig
Entzündungsreaktion
Entzündungsherd
entzweien
entzweigehen
entzweihacken
entzweiknallen
entzweimachen