entseuchen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungent-seu-chen
Wortbildung mit ›entseuchen‹ als Erstglied: ↗Entseuchung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
von atomaren, biologischen oder chemischen Kampfstoffen verseuchtes Gebiet oder verseuchte Gegenstände von der Verseuchung befreien
2.
desinfizieren

Thesaurus

Synonymgruppe
dekontaminieren · ↗entgiften · entseuchen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das aber kann noch dauern, denn die Akten müssen zunächst entseucht werden.
Die Zeit, 25.11.1988, Nr. 48
Zusätzlich ist 1995 ein weiterer Komplex entstanden, in dem auch belastete Böden entseucht werden können.
Die Welt, 08.05.2000
Dort wollten sie ihre Kittel entseuchen lassen und selber ein Schweißbad nehmen.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das Gestirn des Paracelsus, München: J.F. Lehmanns 1964 [1921], S. 397
So können auch infektiöse Siedlungsabfälle unter bestimmten Bedingungen durch aerobe Kompostierung entseucht werden.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 146
Schon vor zwanzig Jahren hat man die Wildschutzgebiete des Zululandes und anderer Gegenden in Südafrika durch kurzfristiges, einmaliges Bestäuben mit Berührungs-Insektengiften vom Flugzeug aus entseucht.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 3
Zitationshilfe
„entseuchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/entseuchen>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Entsetzung
Entsetzlichkeit
entsetzlich
entsetzensvoll
Entsetzensstarre
entseucht
Entseuchung
entsichern
Entsiedelung
Entsiedlung