elbisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungel-bisch (computergeneriert)
WortzerlegungElb-isch
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet von der Art der Elfen, überirdisch
Beispiele:
ein elbisches Wesen
Das Hexische oder besser: das Elbische in ihrem Wesen ist verwirrend [RinserMitte171]
wie ein elbischer Wicht mit plattem Erdgesicht [WerfelMusa Dagh499]

Thesaurus

Synonymgruppe
düster · elbisch · ↗finster · ↗geheimnisvoll · ↗jenseitig · ↗sagenumwoben · ↗unheimlich · ↗unirdisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Sandstein Wesen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›elbisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst dadurch wird offenbar, daß sie ebenfalls elbischen Charakter besessen hat.
Röhrich, Lutz: Pan. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7872
Doch da sächsische Handwerker seit Jahrhunderten mit elbischem Sandstein arbeiten, sind dessen Eigenschaften gut bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1994
Dort war - aus elbischer Perspektive - wilder Dschungel, war Leben und Leben lassen mit tollen Typen.
Die Welt, 11.04.2006
In den Elbischen Schwanenorden trat er bald nach seiner Begründung durch Johann Rist (1660) ein.
Vetter, Walther: Dedekind. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 20024
Hier mußten ja die heimlichsten elbischen Wurzeln einer lebensmutigen zeitgenössischen Dichterin an den großen Lebensbaum der Literaturpreise herangeführt werden.
Die Zeit, 06.06.1957, Nr. 23
Zitationshilfe
„elbisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/elbisch>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Elbe
Elbbrücke
Elb
Elativ
Elatere
Elbkahn
Elbling
Elch
Elchbulle
Elchgeweih