einwurzeln

GrammatikVerb · wurzelt ein, wurzelte ein, ist eingewurzelt
Worttrennungein-wur-zeln (computergeneriert)
Wortzerlegungein-wurzeln
eWDG, 1967

Bedeutung

Wurzeln in die Erde treiben
Beispiele:
der Baum muss erst einwurzeln
der Busch ist bereits eingewurzelt
wie eingewurzelt (= unbeweglich) stehen bleiben
übertragen sich festsetzen
Beispiele:
in dieser Landschaft konnte er einwurzeln, wurzelte er rasch ein
man darf das Übel nicht erst einwurzeln lassen
häufig im Part. Prät.
Beispiele:
eingewurzelte Sitten, Gebräuche
eine eingewurzelte Gewohnheit, Eigenart
ein (tief) eingewurzeltes Misstrauen, Vorurteil gegen jmdn. haben
dieser eingewurzelte Aberglaube

Thesaurus

Synonymgruppe
(irgendwohin) gehen, um zu bleiben · ↗(irgendwohin) ziehen · ↗(sich) ansiedeln · (sich) häuslich einrichten · (sich) häuslich niederlassen · ↗(sich) niederlassen · ansässig werden · einwurzeln · festen Fuß fassen · heimisch werden · kommen um zu bleiben  ●  (seine) Heimat finden  auch figurativ · ↗(sich) breitmachen  abwertend · seine Zelte aufschlagen  fig. · (es sich) gemütlich machen  ugs., auch figurativ
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) einwurzeln · Wurzeln schlagen · Wurzeln treiben · ↗anwachsen · ↗anwurzeln · ↗festwachsen  ●  ↗angehen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

wurzeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einwurzeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber so richtig einwurzeln soll es nun in diesem Jahr.
Süddeutsche Zeitung, 19.09.2000
Sie wurzeln dann besser ein und kommen gut über den Winter.
Der Tagesspiegel, 23.08.2003
Das Gießen braucht noch nicht allzu häufig zu erfolgen, weil die Pflanzen erst einwurzeln müssen.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 21
Ist es wünschbar, einzuwurzeln oder aber seinen Ort zu wechseln, seine Stellung?
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 0
Dieser Wahn ist so tief eingewurzelt, daß er niemals widerlegt und eigentlich gar nicht erst besonders und formelhaft ausgesprochen worden ist.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 26291
Zitationshilfe
„einwurzeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/einwurzeln>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einwürgen
Einwurf
einwühlen
Einwortsatz
einwölken
Einzahl
einzahlen
Einzahler
Einzahlung
Einzahlungsbeleg