einschäumen

GrammatikVerb
Worttrennungein-schäu-men (computergeneriert)
Wortzerlegungein-schäumen
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
seine Hände, den Kopf einschäumen (= mit Schaum bedecken)

Thesaurus

Synonymgruppe
einschäumen · ↗schamponieren · schampunieren · shampoonieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

schäumen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›einschäumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schäumt sich ein, bis man ihn kaum noch sehen kann.
Bild, 12.08.1997
Nur samstags bei der Generalreinigung durften wir uns sparsam damit einschäumen.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.1995
Sobald es nach Hochwasser aussieht, werden die mit Bauschaum eingeschäumt und in die Pfeiler eingehängt.
Die Zeit, 04.06.2013, Nr. 23
Lohmann bemerkte es aus den Augenwinkeln, während er sein Gesicht näher an den Spiegel brachte, um es einzuschäumen.
C't, 1999, Nr. 8
Der Berliner Grunewald ist mit seinen 30 Quadratkilometern um 20 Prozent größer als die Waldfläche, die Krombacher schützend einschäumen möchte.
Der Tagesspiegel, 28.07.2003
Zitationshilfe
„einschäumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/einschäumen>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einschaufeln
Einschau
Einschätzung
einschätzen
einschätzbar
einscheffeln
einschenken
einscheren
Einschicht
einschichten