einpfropfen

Worttrennungein-pfrop-fen (computergeneriert)
Wortzerlegungein-pfropfen1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gartenbau durch Pfropfen auf eine andere Pflanze übertragen

Thesaurus

Synonymgruppe
aufnehmen · ↗einbauen · ↗einbeziehen · ↗einfügen · ↗eingliedern · einpfropfen · ↗inkludieren · ↗integrieren  ●  ↗affiliieren  geh., lat.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem Jungen, Sohn eines akademischen Archäologen, wird klassische Bildung eingepfropft, er ist verwöhnt, selbstherrlich-idealistisch, naturbegeistert, jähzornig, wankelmütig.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.2003
Die CDU hat sich ab 1990 im alten SPD-Stammland Sachsen als Partei der kleinen Leute eingepfropft, mit Kohls Versprechen, seine Nähe zum Kapital garantiere Jobs.
Die Zeit, 23.09.2002, Nr. 38
Zitationshilfe
„einpfropfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/einpfropfen>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
einpflügen
einpflocken
einpflegen
Einpflasterung
einpflastern
einphasig
einpinseln
einplanen
einplanken
Einplanung